Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Succotash

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Succotash
Kategorien: Bohne, Gemüse, Hülse, Mais, P4, Vegetarisch
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    200    Gramm  Augenbohnen
      1           Bohnenkrautzweiglein
      4           Frische Maiskolben;Süssmais
      1     Essl. Butter
      2           Knoblauchzehen; fein gehackt
      1     groß. Zwiebel
                  -- in Halbmonde geschnitten
  1 1/2     Teel. Meersalz
      1     Essl. Frischerbasilikum
                  -- fein gehackt
      1     Essl. Thymian
    500       ml  Milch
      1     Essl. Zitronensaft
                  Tabascosauce
                  Schnittlauch; fein gehackt
 
===============================Que====================================
 
  "Succotash" ist ein Gericht der nordamerikanischen Indianer aus Mais
und Bohnen. Die beiden wurden immer zusammmen angebaut. Die Maisstengel
ergaben praktische Bohnenstangen, und die Bohnen düngten den
starkzehrenden Mais. So war es auch natürlich, die beiden zusammen zu
essen.
  Die Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Das Wasser
abschütten, die Bohnen spülen und so viel frisches Wasser nachfüllen,
dass sie damit bedeckt sind. Bohnenkraut beifügen.
Aufkochen und zugedeckt 45 Minuten weich kochen.
  mit einem grossen Messer die Kerne der Maiskolben abschneiden. In
einem grossen Topf die Butter erwärmen, den Knoblauch und nach ein paar
Sekunden die Zwiebel zugeben. Langsam goldig braun braten. Die
Maiskörner beifügen und 5 Minuten mitbraten. Salz, Basilikum, Thymian
und Milch beifügen und zum Kochen bringen. Die gekochten Bohnen
sorgfältig, damit sie nicht zerfallen, einrühren und nochmals
aufkochen. mit Zitronensaft und Tabascosauce abschmecken und vom Feuer
nehmen.
  Nicht mehr kochen, sondern bis zum Auftragen zugedeckt warm halten.
Mit Schnittlauch bestreuen und anrichten.
  Anstelle von Augenbohnen können Kidney- oder Schwarzbohnen genommen
werden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum