Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Stubenküken im Ofen geschmort, dazu Lorbeerkartoffeln

4 Portionen

Zutaten

  • 4 Stubenküken
  • Pfeffer & Salz
  • 8 Thymianzweige
  • 1 Bd. Salbei
  • 50 g Zerlassene Butter
  • 300 g Kleine Zwiebeln; ungeschält
  • 300 g Neue Kartoffeln
  • 50 g Butterschmalz
  • Frische Lorbeerblätter
  • 50 ml Weißwein
  • 50 ml Geflügelbrühe
  • 50 g Kalte Butter

Die Stubenküken waschen, trocken tupfen, innen salzen und pfeffern und mit je zwei Thymian- und Salbeizweigen füllen. Die Küken mit Butter einpinseln, dann auch außen salzen und pfeffern. Im Wok etwas Öl oder Butterschmalz erhitzen, die Kartoffeln nur abschrubben, mit einem Messer einritzen, leicht innen salzen und die Lorbeerblätter einstecken. Im Wok 5 Min. braten, dann die Zwiebeln ungeschält hinzugeben und weitere 3 Min. braten.

Beides herausnehmen und in eine Saftpfanne legen. Den restlichen Salbei dazugeben, die Küken mit der Brustseite nach oben dazulegen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Umluft in 20 - 25 Min.

knusprig braten. Die Küken 5 Min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit das Innere der Zwiebeln ausdrücken und mit den Kartoffeln auf einem Teller anrichten. Falls man eine Sauce wünscht, den Bratensatz mit dem Weißwein loskochen, die Geflügelbrühe zugeben, mit der kalten Butter binden und mit den Küken zusammen anrichten.

Tipp: Die Lorbeerblätter darf man natürlich nicht mitessen, sie sollen nur aromatisieren. Frischer Lorbeer ist aromatischer als getrockneter, der ist milder. Allerdings muss man darauf achten, dass man nicht beim Gärtner einen Zierlorbeer erwischt.

Geflügel lässt sich leichter innen würzen, wenn Sie es aufrecht in eine Schüssel stellen.

Stichworte: Fleisch, Huhn, Kartoffel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum