Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Strudel mit Pilzen

1 rezept

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 30 g Butter
  • 125 ml Wasser
  • Salz
  • Semmelbrösel

Für die Füllung

  • 500 g Beliebige Pilze
  • 2 EL Butter
  • 1 klein. Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • 3 EL Milch
  • Salz + Pfeffer
  • Gehackte Petersilie
  • Etwas Fleischbrühe

Anmerkung des Herausgebers: Die Rezeptsammlung wurde aus einer der größten Privatsammlungen von Koch- büchern aus dem 17. bis 19. Jahrhungert zusammengestellt und sprachlich behutsam dem heutigen Gebrauch angepasst.

Die Pilze werden geputzt, gewaschen und feinblättrig aufgeschnitten. Die Zwiebel wird feingehackt. Aus der Butter und Mehl bereitet man eine braune Mehlschwitze, in die man die Zwiebel und die Pilze gibt. Unter Rühren etwas Fleischbrühe angießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Milch und gehackte Petersilie werden noch untergerührt. Die Pilze müssen saftig, aber gut gebunden sien.

Mehl, Ei, lauwarmes Wasser und Salz verknetet man zu einem glatten Teig, den man einie Zeit ruhen lässt. Dann wird der Strudelteig in 8 Teile geteilt, jedes sehr dünn ausgezogen, mit Semmelbrösel bestreut und mit dem Pilzgemüse belegt. Die Ränder müssen dabei freibleiben, sie werden mit kaltem Wasser bestrichen, die Strudel aufgerollt und fest zusammengedrückt.

Man legt sie in kochendes Salzwasser ein und gart sie in etwa 15 bis 20 Minuten. Dann nimmt man sie heraus, übergießt sie mit in Butter gebräunten Summelbröseln und gibt sie sofort zu Tisch.

Stichworte: Pikant, Pilz, Strudel, Teigware
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum