Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Bollito Misto

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Bollito Misto
Kategorien: Fleisch, Geflügel, Huhn, Innerei, Kalb, P8, Rind
     Menge: 8 Personen
 
==============================Boui====================================
  2 1/2      Ltr. Wasser
      1           Rüebli, geviertelt
    1/4           Sellerie, gerüstet
      1           Zweiglein Rosmarin
      1           Zwiebel (mit Schale), 
                  -- halbiert, besteckt
      1           Knoblauchzehe
                  einige Pfefferkörner
  1 1/2     Essl. Salz
 
===============================Flei===================================
    400    Gramm  Siedfleisch, z. B. 
                  -- Brustkern oder Laff
      1           Kalbszunge, ca. 500g
      1           Hühnchen, ca. 400g
      1           Zungenwurst
      4           Markknochen
 
===============================Gem====================================
      4    klein. Rüebli
      1           Kohlräbli
      1    klein. Bleichsellerie
      1           Fenchel
      1           Zucchini
  1 1/2       dl  Bouillon, ca.
 
================================Sau===================================
    1/2       dl  Bouillon
      1     Essl. Senf
      4     Essl. Essig
      3     Essl. Öl
      1           Zwiebel, gehackt
      1           Knoblauchzehe, gepresst
      1           Tomate, entkernt, in Würfel 
                  -- geschnitten
      1           Peperoni, grün, in Würfel 
                  -- geschnitten
      1     Bund  Schnittlauch, geschnitten
      1     Essl. Kapern
                  Pfeffer aus der Mühle
      1     Teel. Salz
                  evtl. wenig Curry
 
===============================Que====================================
 
Für die Bouillon das Gemüse und den Rosmarin zusammenbinden, mit der
besteckten Zwiebel und dem Knoblauch in kaltem Wasser aufsetzen, 15
Minuten kochen lassen, salzen. Nach weiteren 15 Minuten Siedfleisch und
Zunge nach weiteren 60 Minuten Poulet und 15 Minuten später Zungenwurst
und Markknochen dazugeben.
 Nach weiteren 15 Minuten die Zunge herausnehmen (sie ist gar, wenn die
Spitze weich ist), kalt abspülen. Von der Spitze her die Haut lösen und
alles Fett oder knorpelige Teile vom Zungenansatz wegschneiden.
Tranchieren und warm stellen.
 Das Poulet mit der Brust nach oben auf ein Brett legen und die
Schenkel zwischen Oberschenkel und Rumpf durchschneiden. Die Flügel
abtrennen, den Rücken von der Brust trennen. Die Pouletteile nach
Belieben enthäuten und warm stellen.
 Das Siedfleisch in 2 cm dicke Tranchen und die Wurst in Rädchen
schneiden. Das Mark aus dem Knochen lösen.
 Die Bouillon absieben und als Vorspeise servieren oder portionenweise
tiefkühlen.
 Zwischenzeitlich Gemüse vorbereiten: Rüebli waschen und schälen,
Kohlräbli waschen, Kraut entfernen, rüsten und vierteln, Bleichsellerie
waschen, in 4 cm lange Stücke schneiden, zusammenbinden, Fenchel
waschen und halbieren Zucchini waschen. In einer separaten Pfanne ca. 1
1/2 dl Bouillon aufkochen und das vorbereitete Gemüse beigeben.
Auf kleinem Feuer zugedeckt knapp weichkochen.
 Sauce Bouillon mit dem Senf verrühren, Essig und Öl unter Rühren
beigeben, die übrigen Zutaten hinzufügen, pikant abschmecken und kalt
stellen.
 Ein herrliches, südländisches Gericht, bei dem Fleisch und Gemüse
durch langsames Garen ihr besonderes Aroma entfalten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum