Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Steinpilz-Kartoffel-Gratin

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Steinpilz-Kartoffel-Gratin
Kategorien: Gratin, Kartoffel, Pilz
     Menge: 4 Portionen
 
    750    Gramm  Kartoffeln, lang
    500    Gramm  Steinpilze, frisch
      1     Bund  Petersilie, glatt
      1           Knoblauchzehe
     40    Gramm  Butter oder Margarine zum 
                  -- Ausfetten der Form
                  Salz
                  Pfeffer
    300    Gramm  Creme fraîche
 
===============================Que====================================
 
Die Kartoffeln waschen, schälen, waschen, längs in sehr dünne Scheiben
schneiden, mit Wasser bedeckt zur Seite stellen.
Die Steinpilze putzen. Bei größeren Steinpilzen die Röhren entfernen
und den unteren holzigen Teil des Stieles abschneiden und die Haut
abziehen. Hut und Stiele in dünne Scheiben schneiden.
Bei jungen, festen Steinpilzen die Röhren nicht entfernen und vom Stiel
nur wenig abschneiden. Es ist bei jungen Steinpilzen auch nicht nötig,
die Haut am Stiel abzuziehen.
Die Petersilie abspülen, von den Stielen zupfen und grob hacken. Die
Knoblauchzehe pellen und durchschneiden.
Eine rechteckige (35x20 cm) oder runde (30 cm Durchmesser) Gratinform
mit der Knoblauchzehe ausreiben und mit Butter oder Margarine
ausfetten. Kartoffelscheiben gut abtropfen lassen, dann mit den
Steinpilzscheiben dachziegelartig dicht an dicht in die Form schichten,
mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Petersilie bestreuen und die Creme
fraîche darauf verteilen.
Die Gratinform mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen bei
200oC auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten garen. Dann die Alufolie
abnehmen und weitere 20 Minuten garen. Sofort in der Form servieren.
 Tip: Bei jungen Steinpilzen genügen 350-400 g, weil sie so gut wie
keinen Abfall haben. In der steinpilzlosen Zeit können Sie den Gratin
auch mit großen rosa Champignons zubereiten. Getrocknete Steinpilze
sollten Sie nicht nehmen, weil sie viel zu intensiv im Geschmack sind
und beim Garen lappig werden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum