Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Steaks mit Kräuterkruste

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Steaks mit Kräuterkruste
Kategorien: Fleisch, Geflügel, Hauptgericht, Hühnerbrust, P4, Pute
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Zuta===================================
      4           Steaks à 200 g
                  weißer Pfeffer
                  Salz
      2     Essl. Öl zum Braten
 
========================Für die Krä===================================
      2           Knoblauchzehen
    1/2     Bund  glatte Petersilie
      3           Nadeln Rosmarin
      1    klein. Zweig Thymian
      1     Essl. Semmelbrösel
                  Olivenöl
                  Salz
 
===================für die Apfel-Z====================================
      1           mittelgroße Zwiebel (ca. 60 
                  -- g)
      1           Apfel (ca. 160 g)
                  Majoranblättchen
     20    Gramm  Butter
 
===============================Que====================================
 
  1. Die Steaks kurz abspülen, trockentupfen und von beiden Seiten mit
Salz und Pfeffer bestreuen.
  2. Für die Kräuterkruste den Knoblauch schälen und zusammen mit der
Petersilie dem Rosmarin und dem Thymian sehr fein schneiden. Die
Semmelbrösel zugeben und so viel Öl zufügen, daß eine streichfähige
Masse entsteht. Mit Salz abschmecken.
  3. Für die Apfel-Zwiebel-Mischung die Zwiebel schälen und in feine
Ringe schneiden. Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen
und die Viertel in kleine Würfel schneiden. Beides mit dem Majoran
vermischen.
  4. Das Öl erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite 4-5 min
braten und warmstellen. Auf zwei Steaks die Kräutermischung streichen
und unter dem Grill überbacken.
5.  Im Bratfett der Steaks die Butter schmelzen und die
Apfel-Zwiebel-Mischung darin 3-4 min schmoren. Dann auf den restlichen
beiden Steaks verteilen.
  Hinweis: Für alle, die kein Rind mögen, eignet sich dieses Gericht
auch für Hähnchen- oder Putenfilets.
  Beilage: Kartoffelkrusteln
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum