Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spreewälder Karpfengulasch

Zutaten

  • 1 groß. Karpfen;oder 2 md oder 500g
  • -Karpfenfilet + Kopf u.Reste
  • 850 g Paprokaschoten;gemischt,
  • - Glas, vorgegart
  • 850 g Tomaten; geschält
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Paprika
  • 1/2 EL Weisser Pfeffer
  • Salz
  • 1/8 l Pflanzenöl;geschmacksneutral
  • 2 1/2 EL Schmand; Creme fraîche
  • 1/4 l Trockener Weisswein

SUD:

  • Fischkopf und Abschnitte
  • 3 Lorbeerblätter
  • 5 Pimentkörner
  • 2 Kirschpaprika
  • 2 Getrocknete peperono
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 l Wasser

Wasser mit allen Zutaten zum Kochen bringen, auf kleinste Flamme schalten, den sich entwickelnden Eiweissschaum von der Oberfläche schöpfen - bis zur weiteren Verwendung, das heißt etwa 45 Minuten, weiterköcheln lassen.

In einem grossen Topf - ca. 6 Liter - Pflanzenöl erhitzen, Zwiebel glasig andünsten, mit Weisswein ablöschen.

Eingelegtes Paprikagemüse abgießen, feinschneiden, in den Topf geben, verrühren, geschälte Tomaten hinzufügen und wieder gut verrühren; auf kleiner Flamme ein gutes halbes Stündchen köcheln lassen.

Küchenfertigen Karpfen unter fliessend kaltem Wasser abspülen, trockentupfen. Vom Kopf bis zum Schwanz hin an der Rückengräte entlang ca. 3 cm tief einschneiden und ebenso an der Seite entlang, so dass ein Filet herausgelöst werden kann. Ebenso mit der zweiten Seite verfahren. Fischfilets unter fliessendem Wasser erneut abspülen, trocknen und in mundgerechte Stücke zerteilen.

Fischwürfel auf einem tiefen Teller mit Zitronensaft beträufeln - ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Soße fertigstellen, indem in das Gemüse der Schmand eingerührt wird. Kurze Zeit einköcheln lassen.

Den Topfinhalt durch ein Haarsieb in einen zweiten Topf passieren, etwas Fischbrühe hinzugeben und verrühren. mit Salz, weissem Pfeffer und Paprika würzen - die Soße soll kräftig bis scharf schmecken.

Die Fischwürfel vorsichtig in die Soße einlegen, 7-8 Minuten im offenen Topf garziehen lassen, dabei keinesfalls kochen, der Fisch würde leicht auseinanderfallen.

Als Beilagen empfehlen sich - landestypisch - Salzkartoffeln und ein Gurkensalat mit Sahnedressing. Als Getränk empfiehlt sich naturtrüber Apfelsaft!

Stichworte: Fisch, P4
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum