Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spinatstrudel

6 Portionen

Teig

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 20 g Butter, flüssige, oder Margarine
  • 1 Ei
  • 10 EL Wasser, lauwarmes
  • 20 g Butter, flüssige, oder Margarine

Füllung

  • 2 Zwiebeln
  • 4 Pkg. TK-Blattspinat (ā 600 g)
  • 2 EL Olivenöl, kaltgepreßtes
  • Pfeffer, frisch gemahlener
  • Salz
  • 1 Bd. Kräuter, frische
  • (Liebstöckel, Petersilie und Beifuß)
  • 200 g Frischkäse, körniger
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Hafervollkornschrot, grobes

Alle Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen, glänzenden Teig zusammenkneten, zu einer Kugel formen. Mit zerlassener Butter bestreichen. Teig 40 - 50 Min. unter einer angewärmten Schüssel ruhen lassen. Inzwischen Zwiebeln schälen, würfeln, Spinat auftauen lassen. Zwiebeln im Öl andünsten, Spinat zugeben, mitdünsten; danach abkühlen lassen. Die beim Dünsten entstandene Flüssigkeit abgießen, und das Gemüse mit Pfeffer, Salz und feingehackten Kräutern abschmecken. Frischkäse mit Eigelb mischen und mit Hafervollkornschrot unter die Spinatmasse geben. Strudelteig über den Handrücken ausziehen oder auf einem bemehlten Tuch dünn ausrollen. Mit etwas flüssiger Butter bestreichen, Spinatmasse auftragen, den Strudel mit Hilfe des Tuches von der schmalen Seite her zusammenrollen. Auf ein gefettetes Backblech setzen, mit der restlichen Butter bestreichen und backen. Dazu schmeckt Tomatensoße.

Schaltung: 200 - 220°, 2. Schiebeleiste v.u. 190 - 200°, Umluftbackofen 40 - 45 Minuten

Stichworte: Herzhaft, Österreich, Spinat, Strudel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum