Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spinatspätzle mit Mandeln

4 Portionen

Zutaten

  • 200 g Blattspinat frischer
  • Salz
  • 500 g Mehl
  • 100 ml Mineralwasser
  • 4 Eier
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 Zwiebel mittelgroße
  • 100 g Butter
  • 80 g Mandeln (Blättchen oder Stifte)

1. Den Spinat verlesen, waschen und die groben Stiele abknipsen. Salzwasser in einem großen Topf erhitzen. Den Spinat darin etwa 2 Minuten blanchieren. Herausheben, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Den Spinat sehr fein hacken oder pürieren.

2. Das Mehl, das Mineralwasser, die Eier und den Spinat mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem zähflüssigen Teig verrühren. So lange rühren, bis der Teig Blasen wirft. Mit Muskatnuss würzen.

3. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Daneben eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen. Den Spinatteig portionsweise mit dem Spätzlehobel in das kochende Wasser schaben. Sobald die Spätzle oben schwimmen, diese mit einem Schaumlöffel in das kalte Wasser geben.

4. Die Spätzle in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin bei schwacher Hitze glasig dünsten. Die Spätzle und die Mandeln dazugeben und unter Schwenken erhitzen. Sofort servieren.

Dazu schmeckt Tomatensalat.

Zubereitungszeit 60 Minuten
3500 kJoule
Stichworte: Eier, Mehl, Mehlspeise, Raffiniert, Spätzle, Spinat, Vegetarisch
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum