Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Bohnengemüse mit Schafskäse

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Bohnengemüse mit Schafskäse
Kategorien: Gemüsegerichte, P4
     Menge: 4 Personen
 
    600    Gramm  grüne Bohnen
    200    Gramm  weiße Zwiebeln
      2           Knoblauchzehen
    100    Gramm  durchwachsener geräucherter 
                  -- Speck
    350    Gramm  Tomaten
      1     Bund  Pfefferminze
      3     Essl. Olivenöl
     50       ml  Weißwein
    100       ml  Gemüsefond
                  Salz
                  Pfeffer
    150    Gramm  Schafskäse in Lake
 
===============================Que====================================
 
Die Bohnen waschen, die Enden abschneiden, die Fäden abziehen und je
nach Größe halbieren oder dritteln. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden,
den Knoblauch fein hacken, den Speck fein würfeln. Die Tomaten kurz
blanchieren, häuten und in Scheiben schneiden. Die Pfefferminze waschen
und trockenschleudern.
 Das Öl in einem größeren Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Speck
darin hell anschwitzen. Die Bohnen untermischen und mit Salz und
Pfeffer würzen. 2 oder 3 Pfefferminzzweige einlegen, den Weißwein und
den Gemüsefond aufgießen und bei geringer Hitze 20 Minuten köcheln
lassen.
 Die Tomatenscheiben zu den Bohnen geben und weitere 5 Minuten köcheln.
Den Schafskäse würfeln und 5 Minuten im Gemüse miterhitzen.
 Die restliche Pfefferminze fein schneiden. Das Bohnengemüse in eine
Schüssel füllen, mit der Pfefferminze bestreuen und servieren.
 Dazu passen Kartoffeln, dann kann man es als Hauptgericht essen, was
sehr empfehlenswert ist. Zudem passt es natürlich auch gut als Beilage
zu Lamm.
 :Stichworte     : Beilage, Bohnen, Lamm, Schafskäse :Notizen (*)    :
Aus: Die besten 100 Rezepte aus aller Welt: Gemüse.
:               : Teubner Edition, 1995 :Notizen (**)   : Erfasst von
Jens Grochtdreis :Zusatz         : Der Speck kann ruhig weggelassen
werden.
:               : Weniger Schafskäse hebt den Geschmack des Rests.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum