Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spargelauflauf

4 Personen

Zutaten

  • 1 kg Spargel
  • 500 g Breite Bandnudeln
  • 200 ml Sauerrahm
  • 3 EL Zimmerwarme Butter
  • 200 g Gekochter Schinken
  • 200 g Emmentaler
  • 1 Bd. Schnittlauch
  • Pfeffer & Salz
  • Nach Belieben frisch geriebene Muskatnuss

Eine Kombination milder Zutaten - leicht bitterer Spargel, Nudeln, Emmentaler und gekochter Schinken.

Der Spargel wird gewaschen und geschält. Dann entfernt man das holzige Ende und schneidet die Stangen in etwa 3 cm lange Stücke.

Das Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Spargelstücke je nach Durchmesser in 7-10 Min. bissfest kochen. Den Spargel abseihen und die Spargelbrühe aufheben. Man lässt den Spargel gut abtropfen und stellt ihn dann beiseite. Die Bandnudeln in Salzwasser nach Anleitung kochen, bis sie weich, aber noch bissfest sind. Abgießen und sofort, noch im Sieb, 2 Essl. Butter unterrühren, damit die Nudeln nicht aneinander kleben. Die Nudeln gut abtropfen lassen. Den Sauerrahm mit 3-4 Essl. Spargelbrühe verdünnen. Den Schinken klein schneiden und den Käse reiben. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Man buttert eine große Auflaufform aus und gibt die Hälfte der Nudeln hinein, darauf die Hälfte des Spargels, darüber die Hälfte des Schinkens, des verdünnten Sauerrahms, der Schnittlauchröllchen und ein Drittel des Emmentalers. Mit Salz, Pfeffer und, nach Belieben, einer Prise frischgeriebener Muskatnuss abschmecken. Eine zweite Lage in derselben Reihenfolge darüber schichten. Den Abschluss bilden die restlichen zwei Drittel des Emmentalers. Im vorgeheizten Ofen bei 180° C (Umluft 170° C) in etwa 20 bis 30 Min.

knusprig braun backen. Der Auflauf ist fertig, wenn er am Rand brodelt. 5-10 Min. stehen lassen, damit er sich etwas setzt.

TIPP: - Nehmen Sie zum Nudelkochen einen großen Topf und rechnen Sie mit 3 l Wasser und 1 Essl. Salz für 500 g Nudeln. Für mehr Nudeln nehmen sie einfach etwas mehr Wasser. Geben Sie 1 Essl. Öl ins Kochwasser, um ein Zusammenkleben der Nudeln zu verhindern.

- Die beste Garprobe beim Nudelkochen heißt Kosten, Kosten, Kosten.

Starten Sie damit etwa 1-2 Min. vor Ablauf der angegebenen Garzeit.

Fischen Sie alle 10-20 Sekunden eine Nudel aus dem Topf und probieren Sie, ob diese weich, aber immer noch bissfest ist. Das versteht man nämlich unter al dente. Die Nudeln dann sofort abgießen.

Wenn Sie die Nudeln für einen Salat oder einen Auflauf verwenden, schrecken Sie sie mit kaltem Wasser ab. Bei heißen Nudeln, die sofort gegessen werden sollen, ist das Abschrecken so ziemlich die größte Sünde, die man begehen kann.

Stichworte: P4, Spargel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum