Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Altenglischer Apple Pie

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Altenglischer Apple Pie
Kategorien: Apfel, Britain, Great, Ingwer, Kuchen, Obst
     Menge: 1 Kuchen
 
================================Te====================================
    250    Gramm  Mehl
    175    Gramm  Butter
      2           Eigelb
     30    Gramm  Zucker
      1      Msp. Salz
      3  geh. TL  Eiswasser
 
===============================Füll===================================
      8           Äpfel
      1           Zitronenschale
      1           Zitronensaft
      1     Pack. Vanillezucker
                  Zucker
      2  geh. TL  Speisestärke
     60    Gramm  Korinthen
      1      Msp. Ingwer,gemahlen
      1      Msp. Zimt
                  Eiweiß
 
=============================Abwan====================================
    150    Gramm  Aprikosenmarmelade
      1     Essl. Rum
                  Puderzucker
 
===============================Que====================================
 
Das Mehl, die Margarine oder die Butter, das Salz und den Zucker in
eine Schüssel geben und zu einem Krümelteig verarbeiten.
 Das Eiswasser und das Eigelb zugeben und kurz durchkneten.
Den Teig 20 Minuten kalt stellen.
Die Hälfte des Teiges auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und eine
gefettete und bemehlte Pie- oder Springform damit auslegen.
Mit der Gabel mehrmals in den Teig stechen.
 Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Scheibchen schneiden,
mit dem Zitronensaft, der Zitronenschale, dem Vanillezucker, dem
Zucker, der Speisestärke, den Korinthen und den Gewürzen mischen und
auf den Teigboden geben.
 Den restlichen Teig ausrollen, auf die Äpfel legen und mit Eiweiß
bestreichen.
Die Teigdecke fest an den Rand drücken.
In den vorgeheizten Ofen schieben und bei 200oC 30 Minuten backen.
 Abwandlung Den noch heißen Kuchen mit erhitzter Aprikosenmarmelade
bestreichen.
Auskühlen lassen.
Puderzucker mit Rum verrühren und als Guss obenauf streichen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum