Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spargel Orly - aus der französischen Küche

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Spargel Orly - aus der französischen Küche
Kategorien: Frankreich, Hauptgericht, P4, Spargel
     Menge: 4 Personen
 
   1000    Gramm  Stangenspargel
     15    Gramm  Butter
                  Salz
      1     Teel. Zucker
    1/4      Ltr. Wasser, knapp
 
============================Für De====================================
    250    Gramm  Mehl
    1/4      Ltr. Milch, knapp
      3           Eier
                  Salz
      1    Prise  Gemahlene Muskatnuss
 
============================Zum Aus===================================
    750    Gramm  Kokosfett oder
      1      Ltr. Öl
 
=======================Erfasst Am 2===================================
                  Manfred
 
===============================Que====================================
 
Vom Pariser Hauptflughafen Orly hat dieses Spargelgericht seinen Namen
sicher nicht. Denn es gehört in die internationale klassische Küche und
ist bestimmt älter als die Luftfahrt. Orly bedeutet immer, in
Ausbackteig tauchen und frittieren. Vermutlich wurde diese
Zubereitungsart nach dem kleinen Ort Orly im Departement  Seine
benannt. In ganz feinen Restaurants werden übrigens nur Spargelköpfe
verwendet. Aber nehmen Sie getrost die ganzen Stangen; das schmeckt
ebenso gut und belastet den Geldbeutel weniger.
 Spargel waschen, abtropfen lassen und vom Kopf her schälen.
Stangenenden abschneiden. Butter in einem großen flachen Topf erhitzen.
Spargel reinlegen. Mit Salz und Zucker bestreuen. Mit Wasser
übergießen. Wasser sprudelnd aufkochen lassen. Spargel zugedeckt 20
Minuten kochen. Spargel mit einem Schaumlöffel rausnehmen, abtropfen
und erkalten lassen, halbieren.
 In der Zwischenzeit für den Teig Mehl in eine Schüssel geben. Nach und
nach die Milch, dann einzeln die aufgeschlagenen Eier reinrühren, bis
ein glatter Teig entsteht. Mit Salz und Muskat würzen. Teig 20 Minuten
quellen lassen.
 Kokosfett oder Öl in einem Frittiertopf auf 180 Grad erhitzen. Immer 4
bis 5 Spargelstücke auf einmal in den Teig tauchen und dann im Fett
schwimmend 5 Minuten goldbraun backen. Mit einem Schaumlöffel
rausnehmen. Abtropfen lassen und auf einer vorgewärmten Platte warm
stellen, bis alle Stücke gebacken sind.
 Vorbereitung: 25 Minuten.
Zubereitung: 60 Minuten.
Etwa 495 Kalorien / 2072 Joule.
 Wann reichen? Mit Tomatensoße oder unserer Chantilly-Sosse Ii als
Vorspeise oder kleines Abendessen.
Dazu schmeckt Weißwein oder Bier.
 Ps: Sie können Tomatenmayonnaise dazu reichen:  75 g Mayonnaise,3
Esslöffel Tomatenketchup mit Zucker und Pfeffer mischen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum