Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spanferkelruecken mit Wurzelgemuese (Alfons Schuhbeck)

4 Servings

Zutaten

  • 400 ml Huehnerbruehe
  • 1 kg Spanferkelruecken

GEWUERZBUTTER

  • 2 TL Ganzer Kuemmel Menge nach Geschmack
  • abstimmen
  • 1 TL Korianderkoerner
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Scheib. Ingwer
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Glatte Petersilie

ZITRONENSALZ

  • 1 EL Fleur de Sel mischen mit...
  • 1 TL Zitronenschaleabrieb unbehandelte Frucht
  • dabei schaerfen mit...
  • Mildes Chilipulver

GEMUESE

  • 2 Gelbe Karotten
  • 2 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Reife Birne
  • 1 Ausgekratzte Vanilleschote
  • 60 ml Gemuesebruehe
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben
  • 2 Scheib. Ingwer
  • 1 EL Braune Butter
  • Salz

REF

  • Schuhbecks - Meine Küche der Regionen, Folge vom
  • 23.11.2008 Oberbayern Vermittelt von R.Gagnaux

Den Backofen auf 150Grad vorheizen.

Die Bruehe in einer Pfanne erhitzen. Den Spanferkelruecken mit der Schwarte nach unten in die Bruehe legen und die Schwarte bei milder Hitze zwanzig bis dreissig Minuten weich ziehen lassen. Aus der Pfanne nehmen und die Schwarte einritzen. Die Bruehe in einen Braeter fuellen, gegebenenfalls noch etwas Bruehe nachgiessen. Den Braten mit der Schwarte nach oben hineinlegen, die Schwarte leicht einritzen, nicht zu tief, und im Ofen auf der untersten Schiene etwa fuenfundvierzig Minuten garen. Dann die Backofentemperatur auf 220 bis 230Grad (Oberhitze) erhoehen und etwa zwanzig Minuten kross braten.

Fuer die Gewuerzbutter Kuemmel und Koriander in einer Pfanne ohne Fett roesten, bis sie zu duften beginnen. Den Knoblauch schaelen und in Scheiben schneiden, den Ingwer schaelen und hacken. Kuemmel, Koriander, Knoblauch und Ingwer im Moerser fein zerreiben, mit der Butter zurueck in die Pfanne geben und bei milder Hitze zerlassen.

Die frisch fein geschnittene Petersilie untermischen, dabei mit dem Zitronensalz wuerzen. Den Spanferkelruecken damit betraeufeln und in Scheiben schneiden.

In der Zwischenzeit fuer das Gemuese Karotten und Petersilienwurzel putzen und schaelen, Sellerie putzen und waschen. Das Gemuese in etwa 1cm breite und 5cm lange Stifte schneiden. In Salzwasser bissfest garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Birne waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Die Bruehe mit der Vanilleschote, Knoblauch und Ingwer in einer Pfanne erhitzen. Die Gemuesestifte und Birnenspalten darin erwaermen. Mit Chilisalz und Muskatnuss wuerzen und die braune Butter unterruehren.

Die Kartoffel-Kerbel-Sauce (siehe sep. Rezept) auf vorgewaermte Teller verteilen. Die Spanferkelscheiben und das Gemuese darauf anrichten und nach Belieben mit Zitronensalz bestreuen.

Stichworte: Fleisch, Fruechte, Gemuese

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum