Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Spaghetti con cozze, porro e zucchine (*)

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Spaghetti con cozze, porro e zucchine (*)
Categories: Teigware, Spaghetti, Lauch, Miesmuschel, Zucchini
     Yield: 4 Servings
 
    450 g  Spaghetti
      1 kg Cozze; Miesmuscheln (**)
    150 ml Weißwein
      1    Zwiebel
      1    Knoblauchzehe
      1 lg Lauchstange; das Weiße
      3 tb Olivenöl
    200 g  Tomatenpüree
    1/2 tb Schwarze Pfefferkörner
           Salz
           Pfeffer
    300 g  Zucchini
      3 tb Petersilie; gehackt
 
MMMMM----------------------------RE-----------------------------------
           Rubrik Michael Merz  
           -Meyer's, 41/2001
           Erfasst von Rene Gagnaux
 
(*) mit Miesmuscheln, Lauch und Zucchini  Vorbereitung: Spaghetti in
viel siedendem Salzwasser fünf Minuten kochen, abgießen,
bevor sie al dente sind, und reservieren.
 Muscheln mit einer Bürste unter kaltem Wasser reinigen.
Weißwein aufkochen, Muscheln hineinwerfen und Deckel auflegen.
Die Pfanne immer wieder rütteln, damit die Muscheln
gleichmäßig heiß werden und sich öffnen. Wenn
alle Muscheln offen sind, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Geschlossene Muscheln wegwerfen!  Zubereitung  Hälfte des
Olivenöls erhitzen. Gewürfelte Zwiebel und fein geringelten
Lauch anziehen. Knoblauchzehe dazupressen. Wenn ein runder Duft
aufsteigt, Tomatenpüree zufügen und alles sanft aufkochen.
Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zweite Hälfte des
Olivenöls erhitzen, Pfefferkörner mit schwerem flachem
Gegenstand zerdrücken und im Olivenöl anziehen, bis es stark
duftet. Fein gewürfelte Zucchini dazugeben, anziehen und
abschmecken.
 In der Zwischenzeit Muschelfleisch aus den Schalen lösen, den Sud
durch ein feinmaschiges Spitzsieb passieren und zur Tomatensauce geben.
Ebenso die Zucchini und das Muschelfleisch unterziehen.
Spaghetti zufügen, mischen und fertig garen. Mit Petersilie
mischen.
Abschmecken und sofort alles auftragen.
 (**) Während Vongole einzeln im Sand vorkommen, kleben wilde
Miesmuscheln an Steinen und Felsen. Diese Eigenschaft hat sich die
Muschelzucht zu Eigen gemacht: Sie setzt junge Cozze, Moules oder
Miesmuscheln an Holzpfählen und dicken Seilen in Farmen an. Sind
sie groß genug, werden sie 'gepflückt' und kommen nach der
Größe sortiert in den Handel. Für die Frische gelten
dieselben Regeln wie bei den Venusmuscheln.
:Stichworte     : Lauch, Miesmuschel, Spaghetti, Teigware, Zucchini
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 lg: groß

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum