Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Soto Ajam

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Soto Ajam
Kategorien: Eintopf, Geflügel, Indonesien
     Menge: 4 Portionen
 
      1           Suppenhuhn
      3           Knoblauchzehen
      1    klein. Zwiebel
      1     Teel. Djahe (Ingwer), gemahlen
      1     Teel. Kunjit (Gelbwurzel) gemahlen
      1     Teel. Laos(Galanga), gemahlen
      1     Teel. Sereh (Zitronengras)gemahlen
      1           Daon Salam oder Lorbeerblatt
                  Sojabohnensprossen
                  Porree
                  Blattsellerie
                  Pfeffer
                  Salz
                  Sonnenblumenöl
 
===============================Quel===================================
                  Lody van Rijssel, Holland
                  Erfasst und aus dem
                  Holländischen übersetzt
                  von Gudrun Schröder
                  mertens@worldonline.nl
 
===============================Que====================================
 
Das Huhn in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Inzwischen
Zwiebel,Knoblauch, Ingwer, Gelbwurzel, Galanga und Zitronengras fein
mahlen. Diese Mischung in etwas Öl anbraten und zu dem köchelndem Huhn
geben. Noch eine zeitlang köcheln lassen. Dann das Huhn aus der
Bouillon holen und von Knochen und Haut befreien. In kleine Stücke
schneiden. Die Bouillon abschmecken mit (viel) Salz und Pfeffer.
Die Sojabohnensprossen eine zeitlang unter heißem Wasser spülen. Den
Porree sehr fein schneiden (ungefähr eine handvoll). Sellerieblätter
auch feinschneiden (ungefähr 5 Esslöffel). Porree und Sellerieblätter
in die Bouillon geben und mit Reis oder Lontong servieren.
Extra Zutaten: - kleine Würfel beinahe gar gekochte Kartoffeln
(Kentang) - chinesische Nudeln "Su-Un" (ganz dünne weiß- glasige
Drähte, die gar sind, wenn man sie 10 Min. in heißem Wasser einweichen
lässt) - beim Servieren der Suppe eine Scheibe Zitrone dazu geben - vor
dem Servieren bestreuen mit gebratenen Zwiebeln und einem halben
hartgekochtem Ei - bestreuen mit klein geschnittenem Schnittlauch.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum