Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Bohnen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Bohnen
Kategorien: Bohne, Information
     Menge: 1 Keine Angabe
 
===============================Que====================================
 
Bohnen sind nahrhaft, schmackhaft, preisgünstig und ein ausgezeichneter
Vorrat. Das ganze Jahr hindurch gibt es sie getrocknet im Paket oder
fertig gekocht in Dosen, wobei Büchsenbohnen etwas weniger Biss haben
als frisch gekochte. Am besten schmecken getrocknete Bohnen, die über
Nacht eingeweicht wurden und dann in frischem Wasser auf kleinstem
Feuer sanft köcheln. Das Einweichen und das Auswechseln des Wassers
bewirken, dass die Bohnen weniger blähen, obwohl dabei auch einige
Vitamine und Mineralstoffe ausgeschwemmt werden. Wer das Einweichen
vergessen hat, sollte die Bohnen im Schnellverfahren zumindest noch mit
kochendem Wasser übergießen und etwa zwei Stunden quellen lassen. Da
die Kochzeiten lang sind, lohnt es sich, ein größeres Quantum zu kochen
und einen Teil tiefzukühlen. Die Zellwände verlieren zwar auch bei
diesem Verfahren etwas von ihrer Struktur, aber die Nährwerte bleiben
erhalten. Im Prinzip lassen sich getrocknete Bohnen jahrelang
aufbewahren, aber sie werden dabei nicht besser und die Kochz eiten
lang und länger. Kaufen Sie sie deshalb in Läden, die viel umsetzen,
und kochen Sie lang gelagerte Bohnen nie zusammen mit frisch gekauften.
Die Schwarzen heißen Brasil- oder Schminkbohnen, sie sind in der
Karibik, in Mittel- und Südamerika ein Grundnahrungsmittel. Sie sind
weißfleischig und schmecken etwas süßlich und herzhaft. Die Grünen
heißen Flageolets, es sind die feinsten und zartesten Bohnen. Sie sind
vor allem in Frankreich beliebt, wo sie meist zu Lammfleisch oder Wild
serviert werden. Die Roten heißen Kidney- oder Indianerbohnen; sie
werden in der nordamerikanischen Küche fleißig verwendet und können
dunkelrosa bis kastanienbraun sein. Das Innere ist weiß, mehlig und
süßlich.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum