Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Sonntags-Makkaroni

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Sonntags-Makkaroni
Kategorien: Fleisch, Nudel, P4, Tomate
     Menge: 1 Keine Angabe
 
      2     Essl. Olivenöl
      1    klein. Zwiebel
      1     groß. Dose geschälte Tomaten
      1           Tas. Weißwein
      1           Tas. Kräftige Würfelbrühe
      1     Spur  Rosmarin; getrockneter
      1     Spur  Salbei
    1/4           Lorbeerblatt
    1/4     Teel. Pfeffer; f.a.d.M.
    300    Gramm  Makkaroni
                  Salz
    200    Gramm  Tartar
      1           Ei
     80    Gramm  Geriebene Mandeln
                  Paprikapulver; edelsüß
      3     Essl. Korinthen
    150    Gramm  Salami; dünne Scheiben
     50    Gramm  Butter
     50    Gramm  Parmesan; frisch gerieben
      3           Hartgekochte Eier
    1/2     Bund  Petersilie
 
===============================Que====================================
 
  Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel fein dazureiben, leicht
anschwitzen.
  Die Dosentomaten, Wein, Brühe, die Kräuter und den Pfeffer dazugeben,
bei kleiner Hitze im bedeckten Topf ca. 30 Minuten schmoren lassen. Die
Tomaten müssen ganz zerfallen sein.
  Die Makkaroni in reichlich Salzwasser nach Anweisung auf der Packung
kochen.
  Aus Tartar, Ei, sehr fein geriebenen Mandeln, Salz, Paprika und
Korinthen eine pikante Masse mischen und kleine Klößchen von zwei bis
drei Zentimeter Durchmesser formen (wer mag kann noch eine gepreßte
Knoblauchzehe dazugeben). In der Tomatensauce für 10 Minuten ziehen
lassen (sie zerfallen garantiert nicht, wenn man sie vorher in Mehl
wendet).
  Die Makkaroni abtropfen lassen, in einer vorgewärmten Schüssel mit
der in Würfelchen zerteilten Butter, dem Käse, geschälten und
gewürfelten Eiern und die Hälfte der feingehackten Petersilie
vermischen, warmstellen.
  Die Tomatensauce wenn nötig noch mit Wasser verlängern, pikant
abschmecken. Zuletzt die restliche Petersilie und die in feine Streifen
geschnittene Salami unterziehen. Diese Sauce mit den aparten Klößchen
zu den Makkaroni und frischem grünen Salat reichen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum