Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

SOLJANKA (INFO UND REZEPTE)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: SOLJANKA (INFO UND REZEPTE)
Kategorien: Eintopf, Suppe
     Menge: 1 Rezept
 
============================ SOLJAN===================================
    400    Gramm  Fleisch (Filetstück)
      1           Zwiebel
     50    Gramm  Butter
      1           Saure Gurke
      1     Essl. Tomatenmark
      1    Prise  Knoblauch
      1     Essl. Wein (evtl. mehr)
 
==================== FLEISCHSOLJAN====================================
    375    Gramm  Kochfleisch
      2           Zwiebeln
     40    Gramm  Margarine
      2     Essl. Tomatenmark (evtl. mehr)
    1/2           Lorbeerblatt
      2    mittl. Saure Gurken
      1     Essl. Kapern
    350    Gramm  Verschied. Fleisch- und 
                  -- Wurstwaren
                  Salz
    1/2           Zitrone
                  Saure Sahne
 
======================== UKRAINISC====================================
    200    Gramm  Zwiebeln
    100    Gramm  Speck
      2           Knoblauchzehen
    100    Gramm  Tomatenmark
      1     Essl. Edelsüß-Paprika
    500    Gramm  Gemischtes Fleisch
      2           Saure Gurken
  1 1/2      Ltr. Fleischbrühe
                  Salz und Pfeffer
      1     Essl. Kapern
    1/2           Zitrone
                  Dill
                  Petersilie
      3     Essl. Saure Sahne (evtl. mehr)
 
===============================Que====================================
 
 Allgemeines:  Soljanka, so lehrt das Fachbuch, ist eine dicke Suppe,
die die Komponenten von Stschi (Kraut), saurer Sahne und Rassolnik
(Salzgurken, Gurkenbrühe) vereint. Sie schmeckt aufgrund ihrer Zutaten
(u.a. Oliven, Kapern, Tomaten, Zitronen und Zitronensaft) scharf und
sauer-salzig. Gesalzene oder marinierte Pilze und Kwass runden den
Geschmack ab. Zum ersten Mal tauchte in der DDR ein "offizielles"
Soljankarezept in einer Rezeptsammlung von 1953 auf, wobei es sich
dabei um einen variierten deutschen Gulasch handelte. Wer richtige
Soljanka kochen möchte, sollte das 2. Rezept aus den 70er Jahren
nehmen.
 Zubereitung Soljanka 1953:  Das Fleisch waschen, in kleine Würfel
schneiden, mit Butter und Zwiebelwürfeln anbraten. Die ebenfalls
kleingeschnittene und vorher geschälte Gurke, das Tomatenmark und den
Knoblauch hinzufügen. So viel kochendes Wasser hinzugeben, dass das
Fleisch gerade bedeckt ist. Etwa 40 Minuten schmoren lassen. Durch
Zugabe von Wein das Gericht verfeinern. Klöße oder Makkaroni passen gut
dazu.
 Zubereitung Fleischsoljanka (70er Jahre):  Aus dem Kochfleisch in
üblicher Weise eine Brühe bereiten. Die feingeschnittenen Zwiebeln in
der Margarine goldgelb rösten. Tomatenmark und etwas Fleischbrühe
zugießen. Die geschälten Gurken in dünne Scheiben schneiden,
Fleischwaren ebenfalls zerkleinern und zu den Zwiebeln geben.
Gurken, Lorbeerblatt, Salz und Kapern zusetzen und mit heißer Brühe
auffüllen. Etwa 10 Minuten leise kochen lassen und die Soljanka mit
geschälten, entkernten Zitronenstückchen oder -scheiben und saurer
Sahne, nach Belieben auch gehackter Petersilie oder Dill anrichten.
 Zubereitung Ukrainische Soljanka:  Die fein gehackten Zwiebeln in den
Speckwürfeln glasig braten. Geriebenen Knoblauch, Tomatenmark und
Paprika sowie in dünne Streifen geschnittene Fleischstücke und die
ebenso geschnittenen sauren Gurken hinzugeben und wenige Minuten
dünsten. Die Fleischbrühe zugießen und die Suppe 5 Minuten kochen. Mit
Salz und Pfeffer würzen. In eine Schüssel füllen, mit Kapern bestreuen,
2 bis 3 Zitronenscheiben einlegen. Gehackten Dill und Petersilie
drüberstreuen und kurz vor dem Servieren die saure Sahne hineingießen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum