Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Soljanka

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Soljanka
Kategorien: Fleisch, Kohl, Zwiebel
     Menge: 4 Portionen
 
    200    Gramm  Zwiebeln
    100    Gramm  Speck
      2           Knoblauchzehen
    100    Gramm  Tomatenmark
      1     Essl. Paprikapulver
    500    Gramm  Gemischte Fleisch- und 
                  -- Wurstreste
    100    Gramm  Sauerkraut
      1      Ltr. Fleischbrühe
                  Pfeffer & Salz
                  Dill
                  Petersilie
      1     Essl. Kapern
                  Zitronenscheiben
                  Saure Sahne
 
=============================== LET===================================
    150    Gramm  Paprikaschoten
     60    Gramm  Tomaten
      1    klein. Zwiebel
                  Gewürzpaprikapulver
                  Pfeffer & Salz
 
===============================Que====================================
 
 Den Speck fein würfeln und in einem Topf auslassen und die fein
geschnittene Zwiebelwürfel mitschwitzen. Das Sauerkraut zugeben und den
fein geschnittenen Knoblauch, Tomatenmark und Paprika sowie die in
Streifen geschnittenen Gurken und Fleisch- und Wurstreste hinzugeben.
Das Ganze einige Minuten zugedeckt dünsten.
 Mit der Fleischbrühe aufgießen, köcheln lassen und mit den Gewürzen
kräftig abschmecken. Auf Teller geben, mit Kapern bestreuen,
Zitronenscheiben einlegen und saure Sahne in die Mitte gießen. Mit Dill
oder Petersilie bestreuen.
 Paprikaschoten entkernen und in längliche Streifen schneiden. Die
Tomaten häuten und vierteln. Die Zwiebeln halbieren und in Scheiben
schneiden. Wichtig ist, einen großen, breiten Topf zu nehmen. Öl
erhitzen, Zwiebeln anrösten, Paprika und Tomaten zugeben, mit etwas
Wasser aufgießen, salzen und zunächst ohne Deckel bei starker Hitze,
später, wenn ein Teil des Saftes schon verkocht ist, zugedeckt bei
mäßiger Hitze dünsten. Mit Pfeffer & Salz abschmecken und
gegebenenfalls die Suppe damit verfeinern.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum