Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Siedfleisch von der Ochsenhüfte mit Wurzelgemüse

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Siedfleisch von der Ochsenhüfte mit Wurzelgemüse
Categories: Fleisch, Gemüse, Kräuter, Obst, Milchprodukt
     Yield: 4 Personen
 
    880 g  Rinderhüfte
    280 g  Karotten
    200 g  Steckrübe
    280 g  Frühlingszwiebeln
    200 g  Sellerie
      2    Rote Zwiebeln
     80 g  Sellerie
     80 g  Lauch
      4    Thymianzweige
           Salz, Pfeffer
      2    Lorbeerblätter
      2    Nelken
      6    Pfefferkörner
      6    Wacholderbeeren
 
MMMMM----------------------- FÜR DI-----------------------------------
      1    Apfel
    100 ml Sauerrahm
    250 ml Milch
    250 ml Brühe
      2 tb Mehl
      1    Zwiebel
      2 ts Meerrettich
      2 ts Senf
      1 tb Olivenöl
 
 (circa 65 Minuten):  Eine rote Zwiebel halbieren, mit der Schale in
einer heißen Pfanne gut anbräunen. Lauch säubern,
Sellerie schälen und beides in Stücke schneiden. Zusammen mit
Fleisch, Lorbeerblättern, Nelken, Pfefferkörnern,
Wacholderbeeren in circa 750 ml Wasser ansetzen und eine Stunde
köcheln lassen (bis das Fleisch weich ist).
 Karotten, Steckrüben und restliche Sellerie schälen und
jeweils in Stäbchen schneiden. Verbliebene rote Zwiebel
schälen, in Spalten schneiden. Frühlingszwiebeln
säubern, in Stücke schneiden. Alles beiseite stellen.
 Für die Soße die Zwiebel schälen, fein würfeln
und in heißem Olivenöl glasig angehen* lassen. Mit Mehl
bestäuben, mit kalter Milch angießen, glatt rühren. Nun
Meerrettich und Senf einrühren und 250 ml Brühe vom gekochten
Fleisch aufgießen, köcheln lassen.
 Apfel säubern, fein dazu reiben. Sauerrahm zugeben, mit Salz und
Pfeffer würzen und die Soße zur Seite stellen - nicht mehr
kochen lassen.
 Zwiebeln in heißem Olivenöl angehen* lassen, das restliche
Gemüse zufügen, kurz mit anbraten, mit wenig Brühe
angießen, auf den Biss garen lassen und würzen. Die
Soße als Spiegel auf einem flachen Teller angießen, Fleisch
in Scheiben schneiden, darauf setzen und darauf das Gemüse geben.
Mit Thymianzweig garnieren.
 (*= etwas andünsten, kurz anbraten - Bemerkung der Erfasserin des
Rezeptes)  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum