Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Böllewähe - Zwiebelkuchen

6 Stücke

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 100 g Kalte Butter +
  • 100 ml ; eiskaltes Wasser, anpassen
  • Pfeffer & Salz; Vorsicht bei Salz da Speck schon
  • -- salzig genug
  • 2 EL Butter
  • 8 g Muskat; besser mehr als zu wenig
  • 700-850 g Zwiebeln
  • 85 g Schweizer Appenzeller; gerieben
  • 85 g Schweizer Emmentaler; gerieben Greyerzer ist
  • -- fast noch besser
  • 125 g Frühstücksspeck; in hauchdünne Scheiben
  • Fett; für die Form
  • 175 g Saure Sahne
  • 3 Eier (M)
  • 1 Eigelb (M)

NOTIERT NACH ANGABEN VON

  • -- Michael Fischer

1. Für geriebenen Teig: Mehl und 100 g Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben. Alles gleichmäßig mit den Händen verreiben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Ca. 100 ml eiskaltes Wasser und 1 Prise Salz hineingeben. Alles zum glatten Teig verkneten. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Zwiebeln schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden. In 2 EL heißer Butter ca. 5 Minuten dünsten. Mit Pfeffer würzen, abkühlen lassen. Käse reiben. Hälfte Speck würfeln.

3. Wähen- oder Springform (28-30 cm O) fetten. Teig auf wenig Mehl etwas größer als die Form ausrollen, hineinlegen. Am Rand andrücken.

Boden mit der Gabel öfter einstechen. Rest Speckscheiben darauf legen und mit der Hälfte Käse bestreuen. Zwiebeln und übrigen Käse darauf verteilen.

4. Saure Sahne und Eier verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über die Zwiebeln gießen. Die Speckwürfel darüber streuen.

Den Zwiebelkuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200° C / Umluft: 175° C / Gas: Stufe 3) 40-45 Minuten goldbraun backen. Heiß oder kalt servieren.

Stichworte: Backen, Pfalz, Zwiebel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum