Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Bölledünne (Zwiebelkuchen)

Teig:

  • 200 g Mehl (gesiebt),
  • 100 g Butterflocken,
  • 1 EL Wasser,
  • 1 TL Salz,
  • 1 Spritzer Essig

Füllung:

  • 4 Zwiebeln,
  • 40 g Butter,
  • 80 g feine Speckwürfel,
  • 1 EL Maismehl,
  • 300 ml Sahne,
  • 2 Eier,
  • Salz,
  • Pfeffer

Die Butterflocken mit dem Mehl in den kalten Händen zerreiben. Salz mit dem Wasser und dem Essig vermischt dazugeben und das Ganze zu einem festen Teig verarbeiten. 30 Minuten ruhen lassen. Ein rundes Wähenblech oder Springform (26 cm) ausfetten und mit Mehl bestäuben. Den gekühlten Teig auswallen und in das Backblech legen, dabei einen Rand hochziehen. Mit der Gabel den Boden einstechen.

Für die Füllung die Zwiebel schälen, in feine Scheiben schneiden und in Butter glasig dämpfen. Die gedämpften Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und in dem Bratfett die Speckwürfel goldgelb anbraten. Die Zwiebeln wieder dazugeben, mit dem Speck vermischen und mit Maismehl bestäuben. Die Pfanne zum Abkühlen vom Herd nehmen.

Sahne und Eier verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit der abgekühlten Zwiebel-Speckmasse vermischen und auf den Teigboden geben. In dem auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.

Variante: Anstatt Speckwürfel können auch 40 g Greyerzer-Käse (gerieben) verwendet werden.

Stichworte: Herzhaft, Mehlspeise, Speck, Zwiebel
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum