Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweineroulade mit Paprika-Kraut

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweineroulade mit Paprika-Kraut
Kategorien: Alkohol, Kräuter, Kraut, Schwein
     Menge: 4 Portionen
 
      1           Zwiebel
    300    Gramm  Sauerkraut; aus der Dose
    1/2     Essl. Butter oder Margarine
      1     Teel. Paprikapulver
                  Salz
                  Pfeffer
    1/2     Essl. Thymian, gerebelt
    1/2           Apfel, säuerlich
      4   Scheib. Schweinefleisch; dünn  aus 
                  -- der Keule, je 150
                  bis 180 g
      1     Essl. Sahne-Meerrettich  bis 
                  -- doppelte Menge
      1     Essl. Creme fraîche  bis doppelte 
                  -- Menge
      1     Essl. Mehl
      2     Essl. Butterschmalz
      1     Bund  Suppengrün
    400       ml  Weißwein, trocken
    400       ml  Gemüsebrühe
      1     Essl. Wacholderbeeren
 
===============================Que====================================
 
Zwiebel abziehen, klein würfeln. Kraut zerzupfen, abtropfen lassen.
 Fett erhitzen. Zwiebeln anschwitzen. Topf vom Herd ziehen, Paprika
einstreuen. Kraut kurz andünsten, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
 Den Apfel putzen, waschen, mit der Schale winzig würfeln.
 Fleisch leicht salzen und pfeffern. Je eine Seite mit Meerrettich
bestreichen. Das Kraut mit Apfelstücken und Creme fraîche mischen. Je
einen Teil auf das Fleisch geben, eng aufrollen, mit Küchengarn
umwickeln, in Mehl wenden.
 Rouladen im heißen Fett rundherum anbraten. Dann das grob zerkleinerte
Suppengrün zugeben, andünsten. mit je 1/4 von Brühe und Wein ablöschen.
Wacholderbeeren zugeben und alles 5 Minuten einköcheln lassen.
 Restliche Flüssigkeit nach und nach angießen. Rouladen bei milder
Hitze zugedeckt etwa 35 Minuten schmoren.
 Wacholderbeeren entfernen. Sauce abschmecken.
 : Beilage: Kartoffeln : Getränk: Silvaner : Pro Portion: 690 kcal/2900
kJ  Quelle:  meine familie & ich, Nr. 2/93 erfasst: Sabine Becker, 16.
Januar 1998
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum