Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinelende in Blätterteig (Vincent Klink)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweinelende in Blätterteig (Vincent Klink)
Kategorien: Fleisch, Gemüse
     Menge: 2 Servings
 
    300    Gramm  Schweinefilet
      3           Große Zwiebeln  geschält 
                  -- fein gehackt
      3           Champignons  geputzt fein 
                  -- gehackt
      1           Büschel Blattpetersilie
      1    Zweig  Majoran
      1     Essl. Weißbrot  frisch gerieben
      2           Eigelb
      2     Essl. Milch
    200    Gramm  Blätterteig in Platten (TK)
    200    Gramm  Karotten
    150    Gramm  Erbsen, enthülst
                  Butter
                  Olivenöl
                  Pfeffer
                  Salz
 
=================================RE===================================
                  Vincent Klink  im ARD-
                  -- Buffet 02.04.2008
                  Vermittelt von R.Gagnaux
 
 
Das Filet von allen Seiten pfeffern und salzen, in einer Pfanne mit
wenig Olivenöl ebenfalls von allen Seiten gut braun anbraten, aus der
Pfanne nehmen und warm stellen.
 In derselben Pfanne Zwiebeln in Olivenöl andünsten, sie dürfen ruhig
etwas braun werden. Die Champignons, Brotbrösel, die Hälfte der frisch
gehackten Petersilienblättchen und die ebenfalls frisch gehackten
Majoranblättchen dazugeben und gut miteinander vermischen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Eigelb mit Milch verrühren, Blätterteigplatten ausrollen und mit der
Ei-Milchmischung bestreichen [1]. Mit etwa der Hälfte der
Champignon-Zwiebel-Kräutermischung bestreuen (Rand freilassen), das
Filet in die Mitte setzen und mit der restlichen
Champignon-Zwiebel-Kräutermischung belegen. Den Teig einschlagen und an
den Rändern leicht andrücken, so dass alles gut verschlossen ist.
 Mit der Ei-Milchmischung bestreichen, nach Belieben verzieren und im
Ofen - auf dem Ofenboden - ca. zwanzig Minuten [2] bei 180Grad backen.
 In der Zwischenzeit die Karotten schälen, in Würfel oder Scheiben
schneiden und in einem heißen Topf mit etwas Zucker mischen, kurz
ankaramellisieren lassen, dabei gut umrühren. Dann mit möglichst wenig
(Mineral)Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt
gar köcheln lassen [2]. Gegen Schluss - etwa in den letzten vier bis
fünf Minuten - die Erbsen zugeben und kurz mitgaren, die noch übrig
bleibende Flüssigkeit dabei möglichst verdampfen lassen, sonst etwas
davon abgießen, und zum Schluss mit etwas Butter anschwenken.
 Das Fleisch [2] aus dem Ofen nehmen, fünf Minuten ruhen lassen und
anschneiden.
 Das Fleisch mit dem Erbsen-Karotten-Gemüse anrichten, dabei die
restliche frisch gehackte Petersilie über das Gemüse geben.
 Tipp: Um die Garzeit zu verkürzen, kann man das Filet halbieren.
 [1] Dies wirkt als Schutzfilm auf dem Teig, da das Fleisch während des
Garens Saft abgibt.
 [2] Gegen Ende mit einer dünnen Metallnadel, die man bis zur Mitte im
Fleisch einsteckt, prüfen, ob in der Mitte das Fleisch heiß genug
geworden ist. Wenn der Teig zu dunkel wird, mit einer Alufolie
abdecken.
 [3] Nach Geschmack mit einem Spritzer von einem feinen süß-sauren
Essig verfeinern.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum