Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinehals im Gewürzbrotmantel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweinehals im Gewürzbrotmantel
Kategorien: Braten, Etwas, Exklusiv, Fleisch, Kräuter, Preiswert
     Menge: 6 Portionen
 
============================Für den===================================
    350    Gramm  Mehl
      1           Prise(n) Salz
      1     Teel. Koriander gemahlener
      1     Teel. Kümmel gemahlener
      1     Teel. Anis gemahlener
      1           Prise(n) Zucker
     20    Gramm  Hefe (1/2 Würfel)
    100       ml  Milch lauwarme
     30    Gramm  Butter
 
==========================Für das ====================================
      1     Kilo  Schweinehals ohne Knochen
                  Salz
                  schwarzer Pfeffer, frisch 
                  -- gemahlen
      1           Zwiebel
      1           Möhre
      3     Essl. Öl
    0.5      Ltr. Fleischbrühe
      1     Bund  Kräuter gemischte
                  Fett für das Backblech
      1           Eigelb
 
===============================Que====================================
 
1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, das Salz, den
Koriander, den Kümmel und den Anis untermischen.
In die Mulde drücken. Die Hefe zerbröckeln, mit dem Zucker in die
Vertiefung geben und mit zwei Dritteln der Milch auflösen. Diesen
Vorteig etwa 10 Minuten gehen lassen.
 2. Die Butter in der restlichen Milch auflösen, 100 ml Wasser
dazugießen, zum Teig geben und alles zu einem festen Teig verkneten.
Zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde gehen lassen.
 3. Inzwischen das Fleisch waschen, trockentupfen, rundum kräftig
salzen und pfeffern. Die Zwiebel und die Möhre schälen und grob hacken.
 4. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundum
kräftig anbraten. Die Zwiebel und die Möhre hinzufügen, mit 1/4 l Brühe
aufgießen und zugedeckt etwa 45 Minuten garen. Nach und nach die
restliche Brühe zugießen, dabei das Fleisch einmal wenden. Herausnehmen
und abtropfen lassen.
 5. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken. Den Teig auf
einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kräftig durchkneten, dabei
die Kräuter einarbeiten. Dann den Teig zu einem Rechteck von etwa 25 x
25 cm ausrollen. Das Fleisch in die Mitte setzen und wie ein Paket in
den Teig einschlagen. Die Nahtstellen fest zusammendrücken.
 6. Ein Backblech fetten. Den Braten mit der Nahtseite nach unten
daraufsetzen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und den Teig etwa
30 Minuten gehen lassen.
 7. Inzwischen den Backofen auf 200 ° vorheizen. Den Braten in die
Mitte schieben und etwa 15 Minuten garen, dann weitere 50 Minuten bei
160 ° braten.
 8. Für die Sauce den Bratensatz pürieren, mit 1/8 l Wasser aufkochen
und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Dazu Salat servieren.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit
:               : 180 Minuten
:               :   2800 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum