Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinebraten mit Apfel-Pflaumen-Chutney

6 Personen

FÜR DEN SCHWEINEBRATEN

  • 1 1/2 kg Schweinenacken
  • 1 Glas Apfel-Pflaumen-Chutney
  • 4 Schalotten
  • 1 Apfel
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Einige Stängel Thymian
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1/4 l Kräftiger Rotwein
  • 1/4 l Rinder- Fond
  • 1-2 EL Dunkler Saucenbinder

SELLERIE-KARTOFFELPÜREE

  • 750 g Mehlig kochende Kartoffeln
  • 400 g Knollensellerie
  • ; Salz
  • 125 ml Schlagsahne
  • 125 ml Milch
  • 25 g Butter
  • Aus der Mühle Weißer Pfeffer
  • Frisch geriebene Muskatnuss

APFEL-PFLAUMEN-CHUTNEY

  • 150 g Zwiebeln
  • 150 g Kur-Pflaumen
  • 30 g Ingwerwurzel
  • 150 g Rosinen
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 TL ; Salz
  • 1 gestr. TL Cayenne-Pfeffer
  • 600 g Brauner Kandis
  • 1/4 l Rotwein-Essig
  • 1 kg Äpfel

Schweinenacken der Länge nach zweimal einschneiden, so dass er mit dem Chutney gefüllt werden kann. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den abgestreiften Thymianblättern bestreuen, mit der Hälfte des Apfel- Pflaumen-Chutneys bestreichen und wieder zusammenklappen. Mit Holzspießen zustecken und mit einem Küchengarn wie einen Schnürschuh zusammenbinden.

Die Schalotten pellen und in Spalten schneiden. Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in schmale Spalten schneiden.

Das Fleisch von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fett in einem breiten Schmortopf mit Deckel erhitzen und den Braten rundherum anbraten. Schalotten- und Apfelspalten mit anbraten und mit Rotwein und Rinderfond ablöschen. Den verschlossenen Topf bei 160 Grad im vorgeheizten Ofen zweieinhalb Stunden im Ofen schmoren lassen, dabei zweimal mit dem Bratenfond begießen. In den letzten 30 Minuten den Braten mit dem restlichen Chutney bestreichen und offen weiter garen.

Den Braten warm stellen, den Bratenfond mit Schalotten und Äpfeln mit dem Schneidestab eines Handrührgerätes pürieren, in einem Topf etwas einkochen lassen und mit dem Saucenbinder andicken. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce und dem Sellerie-Kartoffelpüree servieren.

Sellerie-Kartoffelpüree: Muskatnuss Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Würfel schneiden und in kaltes Wasser legen. Sellerie ebenfalls schälen und in Würfel schneiden.

Kartoffeln und Sellerie in Salzwasser circa 20 Minuten kochen lassen.

Abgießen und kurz ausdämpfen lassen. Sahne, Milch und Butter mit Salz und Pfeffer aufkochen. Sellerie und Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der heißen Sahne verrühren. Püree mit Muskat und eventuell Salz und Pfeffer würzen.

Apfel-Pflaumen-Chutney: Zwiebel, Kurpflaumen und geschälte Ingwerwurzel würfeln, mit den übrigen Zutaten außer den Äpfeln langsam zum Kochen bringen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel quer in dünne Scheiben schneiden und mit in den Topf geben. Alles bei milder Hitze 40 Minuten einkochen, bis es eingedickt ist. Heiß in Gläser füllen.

Stichworte: Chutney, P6
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum