Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinebraten (Bayern)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweinebraten (Bayern)
Kategorien: Fleisch, P4, Schwein
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Zuta===================================
    500    Gramm  Schweineschulter (mit 
                  -- Schwarte)
     10           Rippchen
                  (können auch eine paar mehr 
                  -- oder weniger sein)
    300    Gramm  mageren Bauch (mit Schwarte)
                  Salz
                  Pfeffer
                  Kümmel
                  Zwiebeln
 
=========================und für di===================================
    750    Gramm  geriebene rohe Kartoffel
    750    Gramm  durchgedrückte gekochte 
                  -- Kartoffeln
                  (vom Vortag)
                  Salz
                  Weißbrotwürfel
                  Butter
 
===============================Que====================================
 
  Das Fleisch waschen, trocken tupfen, die Schwarte rautenförmig
einschneiden (ca.1 cm groß) mit Salz und Pfeffer und etwas Kümmel
würzen.
  Das Salz nicht mit einem Streuer, sondern zwischen 2 Finger nehmen
und auftragen.
  Das Fleisch zusammen mit einem in Scheiben (keine Ringe)
geschnittenen Zwiebel in eine Bratpfanne geben. Etwas Schweineschmalz
dazu und dann in den Herd bei ca. 220 Grad.
  Nach ca. 30 Min., wenn die Zwiebeln etwas braun sind, mit einer
großen Tasse Heißen Wasser aufgießen.
  Sobald das Wasser wieder verdunstet ist (ca. 30 Min.) wieder mit der
gleichen Menge aufgießen..... usw. bis zum Ende der Garzeit.
Nach ca. 3 - 3,5 Stunden sollte das Fleisch schön weich sein.
  Hinweis: Ich mag die Soße lieber ungebunden, also natura.
Falls vorhanden, kann man 30 Min. vor Ende der Garzeit einige
getrocknete Steinpilze zu dem Braten geben.
  Achtung: Die Rippchen evtl. ein oder zweimal wenden, da an Ihnen
wenig Fleisch ist....
  30 Min. bevor das Fleisch fertig ist, nimmt man die rohen geriebenen
Kartoffel, gibt die durchgedrückten gekochten Kartoffeln zusammen mit
einem Tl Salz in eine Schüssel und rührt kräftig durch.
Aus der Masse formt man ca. 8 - 10 Knödel (ganz einfach mit der Hand),
gibt in die Mitte einen in Butter gerösteten Brotwürfel.
Ab ins heiße Salzwasser, ca. 20-25 Min. ziehen lassen (nicht kochen!).
  An alle Gesundheitsfanatiker: Ja es wird zuviel Salz und Fett
verwendet.... aber es schmeckt!  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum