Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schweinebacke auf Linsensalat

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schweinebacke auf Linsensalat
Kategorien: Fleisch, Gemüse, Hülse, Schwein
     Menge: 4 Portionen
 
      1     Kilo  Schweinebacke
     20    Gramm  Butterschmalz
      2           Zwiebeln
      2           Knoblauchzehen
                  Salz
                  Pfeffer
      1           Lorbeerblatt
      2           Nelken
          Einige  Pfefferkörner
    1/2     Teel. Koriandersamen
      1    Zweig  Thymian
      1      Ltr. Brühe (Instant)
    200    Gramm  Tellerlinsen
     60    Gramm  Geräucherter, 
                  -- durchwachsener
    200    Gramm  Gemischtes Gemüse (z. B. 
                  -- Möhre, Zucchini)
      4     Essl. Balsamessig
      4     Essl. Öl
 
===============================Quel===================================
                  Fernsehwoche
 
============================Erfass====================================
                  Renate Schnapka
 
===============================Que====================================
 
Schwarte und Fett vom Fleisch abschneiden. Fleisch in 4 Stücke
schneiden.
Im Schmalz anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hacken. Die Hälfte zum
Fleisch geben. Gewürze zufügen. 1/2 l Brühe zugießen, 45 Min. garen.
Linsen abspülen, in Rest Brühe 30 Min. garen. Gewürfelten Speck
auslassen.
Restliches gewürfeltes Gemüse, Knoblauch und Zwiebel zugeben. 5 Min.
dünsten. Abgetropfte Linsen unterheben. Abschmecken. Alles anrichten.
 Tipp von Armin Rossmeier: Linsen in Mineralwasser kochen.
 Schweinebäckchen sollten Sie bei Ihrem Metzger vorbestellen. Bei der
Zubereitung in heiße Geflügelbrühe geben, sie bleiben saftig und laugen
nicht aus. Die Linsen schon am Vortag einweichen und zwar in
Mineralwasser.
Darin werden sie auch später gekocht. Warum? So vermeiden Sie
unangenehme Blähungen. Den Kerbel nicht hacken, sondern nur leicht
schneiden. So bleibt das Aroma erhalten.
:               :      0 kJoule
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum