Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schmorgurken

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schmorgurken
Kategorien: Fleisch, Gemüse, Gurke, Hack, P4, Rind, Schmoren, Schwein
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Zuta===================================
      3           Schmorgurken*
      3           Tomaten
    1/2    Pfund  Mett**
      1    mittl. bis große Zwiebel
                  (Knoblauch nach Geschmack)
                  evtl. einen großen Löffel 
                  -- Creme fraîche
                  Pfeffer
                  Salz
                  Gewürze
                  (Saft einer halben Zitrone)
                  Öl
 
===============================Que====================================
 
  Zwiebel (Knoblauch) pellen, in Würfel schneiden (Knoblauch: durch die
Presse geben, wenn keine da ist: in mittlere Stücke schneiden und
zusammen mit etwas Salz mit einer Gabel zerdrücken) und in heißem Öl
glasig werden lassen. Das Mett dazu, anbraten.
Die Gurken und Tomaten waschen (ich lasse die Haut an den Gurken, wer
mag, kann sie auch schälen), holzige Stücken (Stielansatz)
rausschneiden und in grobe Stücke schneiden. Auf das Mett und die
Zwiebeln geben, bei großer Hitze anbraten, würzen, dann Deckel drauf
(und drauflassen!), runterschalten.
Würzen ist für mich eine Frage der Laune und Phantasie: statt Salz
nehme ich einfach fertige Trockengemüsebrühe, dann Pfeffer, an Kräutern
was so da ist - oder eine Mischung aus den beliebten
Mittelmeerkräutern: Thymian, Oregano...
  In ca. 15 min (je nachdem, wieviel "Biß" man mag - ich nehme einfach
die Zeit, die die Nudeln, die ich dazu mache, brauchen) ist das Ganze
gut.
  Zum Schluß noch den Zitronensaft und die Creme fraîche dazu.
  Anmerkung   * Das sind dieselben, die man auch einkochen kann - ich
nehme sie, wenn sie dazu schon zu groß sind. In Moment habe ich keinen
Garten, aber unser Supermarkt bietet sie als Schmorgurken an. Wenn sie
schon zu groß sind, muß man die Kerne entfernen.
  ** "Mett" ist für mich ein Synonym für Gehacktes oder was auch immer
man dazu sagen kann: Ich meine einfach gehacktes Fleisch, ohne Gewürze,
Zwiebeln etc. (Schweinemett mit Gewürzen heißt bei uns "Thüringer"...)  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum