Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schlesisches Herings-Häckerle

Zutaten

  • 1/2 kg grüne, fette Salzheringe
  • 2 hartgekochte Eier
  • 1 groß. Zwiebel
  • 2 geschälte, entkernte süss-saure Äpfel
  • (z.B. Cox Orange, Boskop o. ä.)
  • 150 g geräucherter, durchwachsener Speck
  • 1 Bd. krause Petersilie
  • 1 kl. Becher saure Sahne
  • Pfeffer

Die Salzheringe 2 Tage lang gründlich wässern, dann ausnehmen und entgräten. Die Flossen, Köpfe und Innereien entfernen *), die Fische enthäuten und unter fließend Wasser gut putzen. Die Heringe werden zusammen mit den Äpfeln, der Zwiebel, den harten Eiern, dem Speck und der entstielten Petersilie durch den Fleischwolf gedreht und mit der sauren Sahne oder Schmand verfeinert. Schmeckt unwiderstehlich zu Pellkartoffeln! *) Wenn du's magst kannst du die Rogen und Milcher natürlich aufbewahren, in Mehl wälzen und in Butter ausbraten. Schmeckt herrlich auf geröstetem dunklem Brot. Natürlich muss man dazu in der glücklichen Lage sein, an unausgenommene Heringe zu kommen. Ist - wenn man nicht gerade an der Küste wohnt - heutzutage gar nicht mehr so einfach. Ich muss sie meist vorbestellen.

Wenn dir das mit der Heringsputzerei zuviel Arbeit ist (ich hab da auch nicht jedes Mal Lust drauf), kannst du freilich auch fertige Filets oder Matjes nehmen. Tut dem Geschmack keinen allzu großen Abbruch, allerdings musst du dann ggf. etwas Salz zugeben.

**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum