Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

SCHLEGL VON REH - WUERZIG MARINIERTE REHKEULE

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: SCHLEGL VON REH - WUERZIG MARINIERTE REHKEULE
Categories: Braten, Reh, Wein, Zwiebel, Knoblauch
     Yield: 4 Portionen
 
      1    Rehkeule, gut 1,5 kg
 
MMMMM-------------------------MARI------------------------------------
    1/2 l  Weißwein
      1 tb Thymian
      1 ts Majoran
      4    Lorbeerblätter
     10    Pfefferkörner
      2    Zwiebeln
      4    Knoblauchzehen
           Salz
 
MMMMM------------------------ZUM B------------------------------------
           Pfeffer
           Salz
    100 g  Speckscheiben
     50 g  Butter oder Schmalz
      1 bn Suppengrün
      2    Zwiebeln
    125 ml Sahne
           Rotwein
 
 Marinade bereiten und die Rehkeule 12-24 Std. einlegen, herausnehmen
und trocknen. Salzen, pfeffern, mit den Speckscheiben bardieren und im
Bräter in den vorgeheizten Ofen (E:225 Grad, G:4) schieben oder
auf den vorgeheizten Grill geben. Während der Schmor- oder
Grillzeit immer wieder mit der Marinade und dem Bratensaft
übergießen. Nach 20 Min. das geputzte Grün und die
geviertelten Zwiebeln zugeben.
Nach ca. 40 Min. den Speck abnehmen. Nach einer Stunde die Keule aus
dem Ofen bzw. vom Grill nehmen und warm stellen. Den Bratenfond durch
ein Sieb geben, mit Sahne binden und mit Rotwein, Pfeffer und evtl.
etwas Salz abschmecken. Dazu reichen Sie stilgerecht "rosenkrautz
kepfla".
 : Quelle   : Hans J. Fahrenkamp: Wie man eyn teutsches Mannsbild bey :
         : Kräfften hält. Die Küchengeheimnisse des
Mittelalters, :          : Fischer : Erfasst  : 13.07.01 von Micha
Eppendorf
:Stichworte     : Braten, Knoblauch, Reh, Wein, Zwiebel
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 bn: Bd.
 tb: EL
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum