Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schlanke Weihnachten - Carpaccio vom Rind mit gehobel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Schlanke Weihnachten - Carpaccio vom Rind mit gehobel
Kategorien: Fleisch, Rind, Xmas
     Menge: 4 Portionen
 
    300    Gramm  Rinderfilet
     50    Gramm  Pinienkerne
    1/2     Teel. Butter
    100    Gramm  Pecorino-Käse
      2     Essl. Traubenkernöl; od. natives 
                  -- Olivenöl (evtl. mehr)
    100    Gramm  Rucola-Salat
      1           Rote Zwiebel
                  Pfeffer & Salz aus der Mühle
 
===============================Que====================================
 
Carpaccio ist hauchdünn aufgeschnittenes rohes Rindfleisch. Wie Tartar
ist es eine Delikatesse, und zwar eine sehr schlanke. Das Fleisch
sollte vom Mittelstück eines Rinderfilets abgeschnitten werden, das
ergibt gleichmäßig große Scheiben. Kleiner Tipp: Wenn Sie ein ganzes
Rinderfilet kaufen, ist das Fleisch oft preiswerter.
Aus dem großen Kopfstück und dem schmalen Endzipfel könnten Sie an
einem anderen der Feiertage einen leckeren Filetgulasch braten.
Etwas weniger vornehm wird das kurzgebratene Gericht als Geschnetzeltes
bezeichnet.
 1. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und die Pinienkerne
darin leicht bräunen. Danach auf einem Küchenpapier ausbreiten, damit
das überschüssige Fett aufgesogen wird.
 2. Den Pecorino auf einer Gemüsereibe in flache dünne Späne hobeln und
zur Seite stellen. Rucola-Salat putzen, waschen und zum Trocknen auf
ein Handtuch legen. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.
 3. Das Rinderfilet in Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden lang in
die Gefriertruhe oder das Tiefkühlfach des Kühlschranks legen.
Danach lässt sich das Fleisch mit einem scharfen Messer gut in
hauchdünne Scheiben schneiden. Auf flachen Tellern so anrichten, dass
die Scheiben einander wie Dachziegeln überlappen.
 4. Das Carpaccio salzen und frischen Pfeffer aus der Mühle darüber
mahlen. Mit Öl beträufeln, dann Pinienkerne und Pecorino darüber
streuen. Zum Schluss mit dem Rucola und den Zwiebelringen belegen.
 : O-Titel   : Schlanke Weihnachten - Carpaccio vom Rind mit : >       
   gehobeltem Pecorino
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum