Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Schinkenpastete a la Noel

Teig

  • 500 g Weizenmehl
  • 200 g Butter (oder Margarine)
  • 1 Ei
  • 125 ml saure Sahne
  • Wasser

Farce

  • 300 g gekochter Schinken
  • 1 Zwiebel
  • 5 Eier
  • 500 ml süße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Die Pastete erhielt ihren Namen nach ihrem "Erfinder", dem Mundkoch Noel von Friedrich II. von Preußen. Die Pastete reicht für 4-5 Personen als Hauptgericht und für 10-12 Personen als Vorspeise.

Aus Mehl, Butter, Ei, saurer Sahne und etwas Wasser einen Teig bereiten, in 5 Stücke teilen und dünn ausrollen. Den Schinken und die Zwiebel durch den Fleischwolf geben, mit den übrigen Zutaten gut vermengen, bis eine feine, geschmeidige Farce entsteht. Nun eine Springform einbuttern, mit einer Teigplatte auslegen und mit Farce fingerdick bestreichen, darüber wieder eine Teigplatte geben und mit Farce bestreichen, bis Teig und Füllung verbraucht sind. Als oberer Abschluss kommt eine Teigplatte darauf, die mit Butter bepinselt wird. Die Form in den vorgeheizten Ofen geben und die Pastete bei 250 Grad ca. 1 Stunde backen, sodann herausnehmen und angeschnitten auftragen. Dazu wird grüner Salat und Weißwein gereicht. Kalt ist die Schinkenpastete eine vortreffliche Ergänzung des kalten Büffets. Dann reicht man eine Orangen- Meerrettichsauce dazu.

Stichworte: Schinken, Vorbereiten

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum