Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Rund ums Hühnerei

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Rund ums Hühnerei
Kategorien: Ei, Hühnerei, Information
     Menge: 1 Keine Angabe
 
===============================Que====================================
 
Gerücht und Wahrheit: Cholesterinbomben: Lange Zeit waren Hühnereier
wegen ihres hohen Cholesteringehalts (200-300 Milligramm pro Ei) tabu.
Von der WHO überwachte Studien beweisen mittlerweile, dass es keinen
Zusammenhang zwischen erhöhtem Eierkonsum und einem Anstieg des
Cholesterinspiegels gibt. Ebenfalls wurde festgestellt, dass sich durch
den Verzicht auf das Hühnerprodukt ein hoher Cholesterinspiegel nicht
nennenswert verbessert.
 Das Hühnerei hat ein gefäßgesundes Fettsäuremuster und ist dabei einer
cholesterinsenkenden Margarine kaum unterlegen.
 Experten halten bei gesunden Menschen den Konsum von ein bis zwei
Eiern pro Tag für absolut bedenkenlos. Das gilt natürlich nur, wenn die
Eier anstatt Wurst oder Käse als Brotbelag oder bei warmen Gerichten
anstatt Fleisch verzehrt werden.
 Eier von glücklichen Hühnern schmecken besser: Eine Studie der
Berliner Charité von 2007 belegt, dass Eier von Hennen aus der
Grünlandhaltung doppelt so viel gelbe Farbstoffe enthalten, wie Eier
aus der Legebatterie. Diese Carotinoide sind Antioxidanten, die freie
Radikale einfangen und vor Krebs schützen.
 Je kräftiger die Farbe des Eigelbs, desto besser war die Nahrung der
Hühner. Denn die Carotinoide stecken nur in Naturprodukten wie Möhren,
Mais oder Weizen und wirken sich positiv auf den Geschmack aus.
 Eier machen dick: Diese Meinung ist entstanden, weil Eier gern in
Verbindung mit fettem Speck, Schinken oder in süßen Gerichten mit Sahne
etc. gegessen werden. Das Ei selbst enthält lediglich 95 Kalorien. 20
davon befinden sich im Eiweiß, der Rest steckt im Eigelb. Das
hochwertige Eiweiß ist leicht verdaulich und daher vor allem für Kinder
und ältere Menschen ein wichtiger Lieferant für Vitalstoffe.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum