Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Blätterteig Spinatquiche

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Blätterteig Spinatquiche
Kategorien: Blätterteig, Käse, Quiche, Spinat
     Menge: 26 Cm Springform
 
                  Boden mit Backpapier 
                  -- belegen, Papier einkl
                  -- Rand buttern
    300    Gramm  Sehr kalter 
                  -- Butterblätterteig (evtl. 
                  -- mehr)
    500    Gramm  Kräftiger (italienischer), 
                  -- blanchierter und grob
                  -- gehackter Spinat
      5    mittl. Eier (evtl. mehr)
                  Ungefähr 1 dl Vollrahm
      2 Handvoll  Geriebener Gruyère Käse aus 
                  -- der Schweiz
                  Salz, weißer Pfeffer aus 
                  -- der Mühle, wenig
                  -- geriebene Muskatnuss, 1 
                  -- kleine gepresste
                  -- Knoblauchzehe
          Einige  Dünngeschnittene 
                  -- Speckstreifen
      2    klein. Tomaten (Merinda/Testi 
                  -- Neri, Ramato) (evtl. me
 
===============================Que====================================
 
 Ofen auf 250 Grad vorheizen. Eier aufschlagen, mit Salz, Pfeffer....
würzen, schaumig schlagen, Rahm untermischen.
 Springform mit dem Blätterteig auskleiden, Boden mit Gabel regelmässig
einstechen, schnell arbeiten damit der Blätterteig kalt bleibt.
Geschlagene Eier auf den Teigboden gießen, Teigrand mit Pinsel mit dem
in der Schüssel verbliebenen Eierschaum bestreichen, Käse verteilen,
Spinat verteilen, mit Speckstreifen und/oder aufgeschnittenen Tomaten
garnieren.
 10 Minuten bei 240 Grad backen. Temperatur auf 180 Grad reduzieren. 20
bis 25 Minuten weiterbacken, die Backzeiten sind relativ, also hin und
wieder in den Ofen gucken  Springform aus dem Ofen nehmen, nach einigen
Minuten vorsichtig öffnen auf Kuchensieb schieben  die Quiche schmeckt
lauwarm optimal und wird mit Vorteil mit einem Wellenschliffmesser
geschnitten  
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum