Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Rote Bete aus dem Ofen

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Rote Bete aus dem Ofen
Categories: Kartoffel-, Gemüsegerichte
     Yield: 1 Keine Angabe
 
      8    Rote-Bete-Knollen
           -- je ca. 125 g
    200 g  Dickmilch
    200 g  Creme fraîche
      1 lg Apfel; (etwa 200 g)
      1 ts Meerrettich; gerieben; nach
           -- Geschmack auch mehr
      4 ts Gehackte Kräuter
           - (Petersilie, Schnittlauch
           - oder Dill)
 
MMMMM------------------------ZUM WU-----------------------------------
           -Salz
           -Pfeffer; aus der Mühle
 
  Rote Bete sind hierzulande ein verkanntes Gemüse: Wenn schon,
denn schon landen sie als Sauerkonserve auf unserem Tisch. Dabei sind
die erdig-süssen Knollen kulinarisch ausgesprochen vielseitig.
Hier ein Rezeptbeispiel für ein ungewöhnliches
Gemüsegericht.
  ZUBEREITUNG   Die roten Bete gut waschen und jede Knolle fest in ein
Stück Alufolie wickeln. Auf dem Rost im Backofen bei 200 Grad 60
bis 70 Minuten backen.
  Währenddessen die Dickmilch, die Creme fraîche und den
Meerrettich zu einer kalten Sauce zusammen- rühren. Den Apfel
raspeln (eventuell mit Schale), mit den Kräutern unter die Sauce
heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  Am Ende der Backzeit die roten Bete in der Folie wie eine
Backkartoffel aufschneiden und mit der Sauce servieren. Zum Essen
benutzt man am besten einen Löffel.
  Man kann die Knollen auch vor dem Servieren aus der Folie nehmen und
bereits geschält auf den Tisch bringen.
  Dazu passen als Beilage Bratkartoffeln, Kartoffelpuffer oder ganz
einfach Baguettebrot.
  KUECHENTIPS   Wer aus Umweltgründen auf Alufolie verzichten
will, kann die gewaschenen, ungeschälten Rote-Bete-Knollen auch
etwa 50 Minuten in Wasser kochen, schälen und dann anschliessend
wie Salzkartoffeln servieren.
  Gut schmecken unsere roten Bete aus dem Ofen auch als Beilage zu
deftiger Kost. Zum Beispiel zu Rösti und Matjeshering oder - mal
ganz edel - zu geräuchertem Lachs.
  Rote Bete sind vielseitig: Versuchen Sie sie einmal roh, zu gleichen
Teilen mit einem Apfel geraspelt und mit einer Marinade aus Zitrone,
Öl, Salz und etwas Meerrettich abgeschmeckt.
:Stichworte     : Frisch, Gemüse, P8, Rote-Bete
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 lg: groß
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum