Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Rosa gebratene Entenbrust mit Apfel-Rahmkartoffeln und Cassis-Senf

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Rosa gebratene Entenbrust mit Apfel-Rahmkartoffeln und Cassis-Senf
Kategorien: Ente, Geflügel
     Menge: 4 Personen
 
      4           Entenbrüste
    100    Gramm  grober Senf
     50    Gramm  Cassismark
      5           Thymianzweige
    150       ml  Malzbier
     30    Gramm  kalte Butter
      1           Zwiebel
    400    Gramm  festkochende Kartoffeln
      2           Äpfel
    400       ml  Gemüsebrühe
    400       ml  Sahne
      1           kl. Bund Blattpetersilie
                  Salz, Pfeffer
 
===============================Que====================================
 
Die Unterseiten der Entenbrüste von Sehnen befreien, salzen, pfeffern
und in einer Pfanne ohne Öl solange auf der Hautseite braten, bis der
Großteil des Fetts ausgebraten ist. Entenbrüste wenden und nochmals 2-3
Min. anbraten, dann auf einem Blech für ca. 5-7 Min. in den 180°C
heißen Ofen geben. Anschließend auf einem Teller mit Alufolie bedeckt
ruhen lassen.
Für den Cassis-Senf den Senf mit Cassismark und 1 Zweig gezupftem und
gehacktem Thymian verrühren. Für die Jus das überschüssige Fett aus der
Pfanne entfernen, die gehackten Blätter von 4 Thymianzweigen sehr kurz
anschwitzen und mit Malzbier ablöschen. Die Butter in die Pfanne geben,
durch Einkochen binden lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Apfel-Rahmkartoffeln die Zwiebel schälen und würfeln.
Kartoffeln schälen, Äpfel entkernen, in 2x2 cm große Würfel schneiden
und anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Sahne auffüllen und kochen lassen,
bis die Kartoffeln gar sind. Jetzt die Apfelwürfel zugeben und kurz
mitkochen lassen. Zum Schluss etwas Blattpetersilie zufügen und alles
auf einem Teller anrichten.
 Patricks Tipp: Damit das Fett besser ausbrät, kannst Du die
Entenbrüste auf der Hautseite leicht kreuzweise einschneiden ohne das
Fleisch zu verletzen.
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungsdauer:
:               : 90 Minuten
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum