Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Romintener Jagdpastete

4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Wildreste, gar
  • 750 g Kartoffeln, gekocht
  • 3 Zwiebeln
  • Bratfett
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Sauerkraut, gedünstet
  • 125 g Räucherspeck
  • 1/4 l Saure Sahne
  • 80 g Reibkäse
  • 60 g Butter; oder Margarine

Fleisch und Zwiebel in Würfel, Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Kartoffeln und Zwiebeln in reichlich Bratfett anbraten, pfeffern und salzen.

Feuerfeste Form mit Speckscheiben auslegen, schichtweise abwechselnd Fleisch, Kartoffeln mit Zwiebeln und Kraut einfüllen, zuletzt eine Kartoffelschicht. Sahne darübergiessen, die Pastete mit Fettflöckchen besetzen und mit Reibkäse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen, heiss mit grünem Salat zu Tische geben.

Anmerkung des Autors: Ein Gericht zur Resteverwertung, das keine grossen Umstände macht. Es lässt sich ebenso mit anderen garen Fleischresten verwirklichen. Etwaige Saucenreste werden über die eingeschichtete Pastete gegossen.

Stichworte: Deutschland, Gratin, Kartoffel, Ostpreussen, Wild
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum