Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Roastbraten "Esterházy"

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Roastbraten "Esterházy"
Kategorien: Fleisch, Rind, Rumsteak
     Menge: 4 Portionen
 
      4   Scheib. Rumpsteak
                  (jeweils 200 g in 
                  -- Schmetterlingsform 
                  -- geschnitten)
      1    klein. Petersilienwurzel
      2           Möhren
      3           mittelgroße Zwiebeln
                  Paprikapulver
                  Majoran
                  Zitronenschale, ungespritzte
                  Lorbeerblätter
                  Kapern
                  Sardellenpaste
      1   Dose/n  Creme fraîche
 
==============================Garni===================================
     50    Gramm  Petersilienwurzel,
     50    Gramm  Sellerie,
     50    Gramm  Möhren,
     50    Gramm  Porree
 
===============================Que====================================
 
Das Fleisch mit dem Küchenbeil zwischen zwei Folien etwas flach
klopfen, salzen, pfeffern, sofort in Mehl wenden und in einer Pfanne
oder einem Bratentopf mit fest schließendem Deckel von beiden Seiten
anbraten, aus der Pfanne nehmen.
 Zwiebel, Möhre und Petersilienwurzel in Scheiben schneiden, zuerst die
Zwiebeln im Bratgefäß andünsten, dann Petersilienwurzel und Möhre
dazugeben. Ein halber Liter Fleischbrühe (Dose oder Tube) dazugeben,
unterrühren bzw. die Bratrückstände ablösen. Ein Teelöffel
Paprikapulver, Majoran, 3 Lorbeerblätter und zwei Stücke ungespritzte
Zitronenschale dazugeben, unterrühren.
 Das angebratene Fleisch auf das Gemüse plazieren, mit dem Deckel
verschließen und ca. 45 Minuten schmoren lassen, bis das Fleisch weich
und mürbe ist.
 Während der Schmorzeit die Esterházy-Garnitur vorbereiten:  Das in
feine Streifen geschnittene Gemüse wird in einer Pfanne in Butter kurz
angedünstet, dann werden einige Eßlöffel Wasser dazugegeben und kurz
aufgekocht. Warm stellen.
 Nach dem Ende der Schmorzeit (je nach Fleischdicke und Qualität 30-60
Minuten) Fleisch aus dem Topf nehmen, warm stellen (evtl. mit Alufolie
abdecken). Das Gemüse aus dem Schmortopf mit der Brühe schnell durch
ein Sieb streichen, mit der Creme fraîche verrühren. Mit Salz, Pfeffer
und etwas Zitronensaft sowie fein gehackten Kapern und Sardellenpaste
abschmecken, evtl. einkochen lassen.
 Servieren: Das Fleisch auf vorgewärmte Teller legen, die
Gemüsestreifen darauf anrichten und mit der Soße begießen.
 Dazu passen am besten Nudeln und ein gekühlter, trockener Rosé.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum