Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Risotto-Grundrezept

4 Personen

Zutaten

  • 1 l Wasser, ca.
  • 2 Würfel Fleisch-, Geflügel- oder Gemüsebouillon
  • 2 EL Margarine oder Butter
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 400 g Risotto-Reis (siehe unten)
  • 1 dl Weißwein, nach Belieben, oder Bouillon
  • Salz, Pfeffer, nach Bedarf
  • 50 g Margarine oder Butter
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereiten: Das Wasser in einer Pfanne aufkochen, die Bouillonwürfel zufügen, unter Rühren auflösen. Hitze reduzieren und die Pfanne zugedeckt beiseite stellen.

Margarine oder Butter in einer anderen Pfanne auf derselben Herdplatte warm werden lassen. Zwiebeln beifügen, bei mittlerer Hitze kurz andämpfen. Den Reis beigeben, unter Rühren dünsten, bis er glasig ist, das heißt, bis der Reis glänzt, heiß ist und leicht zischt. Mit Weißwein oder Bouillon ablöschen, auf kleinem Feuer Flüssigkeit vollständig einkochen lassen.

Ca. 1/3 der heißen Bouillon zum Reis gießen, mit einer Holzkelle öfters rühren und warten, bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist. Mit der restlichen Flüssigkeit gleich verfahren, bis der Reis al dente und noch sehr feucht ist. Gegen Ende der Kochzeit den Risotto evtl. nachwürzen. Gesamtkochzeit ca. 20 Minuten.

Servieren: Die Pfanne vom Feuer ziehen, Margarine oder Butter und einen Teil des Parmesans darunterrühren. Den feuchten Risotto sofort in vorgewärmte Suppenteller oder in eine Schüssel anrichten und mit dem restlichen Parmesan servieren.

Wichtig zu wissen: Reismengen (ungekocht) pro Person: 40-60 g als Vorspeise oder Beilage 80-100 g als Hauptgericht Verhältnis Reis: Flüssigkeit 1:21/2-3 (400 g Reis: ca. 1 Liter).

Dünsten = Zubereitungsart für Getreideprodukte. Für den Risotto wird der Reis in Margarine oder Butter so lange gedünstet, bis sich Geruchsstoffe entwickeln und die Reiskörner glasig (wie Milchglas) werden.

Al dente (ital.) = mit Biss. Eigenschaft von Lebensmitteln, vor allem Teigwaren, die so lange gekocht werden, bis sie zwar gar, aber noch bissfest sind.

Risotto-Reis: Beim Risotto-Reis quillt das einzelne Korn beim Garen stark auf, bindet die Flüssigkeit und klebt. Je nach Sorte ist der Flüssigkeitsbedarf unterschiedlich.

Risotto-Reis-Sorten: Arborio, Carnaroli, Vialone

Stichworte: Grundlage, Januar, P4, Reis, Risotto
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum