Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Rindscurry mit Spinat und Tomaten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Rindscurry mit Spinat und Tomaten
Kategorien: Fleisch, Rind, Spinat, Tomate
     Menge: 4 Servings
 
      1     groß. Zwiebel
      2           Knoblauchzehen
    600    Gramm  Rindsragout; in eher kleine 
                  --  Würfel geschnitten
                  Salz
                  Pfeffer
      2     Essl. Bratbutter
      2     Essl. Curry; Menge anpassen
      1     Essl. Mango-Chutney; Menge 
                  -- anpassen
    250       ml  Weißwein
    250       ml  Fleischbouillon
      1     Kilo  Frischer Blattspinat; oder
    500    Gramm  Tiefgekühlter Blattspinat
    500    Gramm  Fleischtomaten
 
========================Aus Einer ====================================
                  Anne-Marie Wildeisen  
                  -- Meyers Modeblatt 10/99  
                  -- erfasst von Rene Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
 Das Ragout mit Salz und Pfeffer würzen. Portionenweise in der heißen
Bratbutter scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen.
 Im Bratensatz Zwiebel und Knoblauch andünsten. Den Curry darüber
stäuben und kurz mitdünsten. Chutney und Weißwein beifügen und alles
kurz kochen lassen. Das Fleisch wieder beifügen. Die Bouillon
dazugießen und alles zugedeckt je nach Größe der Ragoutstücke ein bis
anderthalb Stunden schmoren lassen.
 Inzwischen den Spinat waschen. Tropfnass in eine Pfanne geben und nur
so lange dünsten, bis er zusammengefallen ist. Abschütten, kalt
abschrecken und gut ausdrücken.
 Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen, quer halbieren,
entkernen und in grobe Stücke schneiden. Leicht salzen.
 Zehn Minuten vor dem Servieren Spinat und Tomaten unter das Curry
mischen. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Als Beilage passen Trockenreis oder Salzkartoffeln.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum