Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Riesenmuscheln

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Riesenmuscheln
Kategorien: Innerei, Leber, Nudel, P4
     Menge: 4 Personen
 
    350    Gramm  Riesen-Teigwarenmuscheln
 
===============================Füll===================================
    600    Gramm  Kalbs- oder Hühnerleber
                  oder gemischt, am Stück
      1     Essl. Margarine oder Butter
      1     Essl. Margarine oder Butter
      1     groß. Zwiebel, gehackt
      2     Essl. frischer oder
      1     Teel. getrockneter Majoran oder 
                  -- Thymian
      2           Äpfel, geschält, 
                  -- Kerngehäuse entfernt, in 
                  -- Würfelchen
      5     Essl. Calvados oder Cognac
      1     Teel. Salz
      1     Teel. Streuwürze
                  Pfeffer aus der Mühle
      2       dl  Rahm
      4       dl  Hühnerbouillon
    300    Gramm  Raclettekäse oder Fontina,
                  in 2-3 cm großen Scheiben
 
===============================Que====================================
 
Die Teigwarenmuscheln nach Grundrezept Teigwaren ca. 10 Minuten al
dente kochen, kalt abschrecken, abtropfen lassen oder bis zur
Verwendung in kaltem Wasser aufbewahren.
 Die Leber in gleich große Stücke schneiden. In der warmen Margarine
oder Butter bei mittlerer Hitze nur so lange braten, bis sie die rote
Farbe verloren hat. Herausnehmen und mit dem Wiegemesser hacken.
 In derselben Pfanne Zwiebeln in der warmen Margarine oder Butter
andämpfen, Kräuter und Apfelwürfelchen mitdämpfen, mit Calvados oder
Cognac ablöschen und auf kleinem Feuer ca. 2 Minuten zugedeckt
weiterdämpfen.
Vom Feuer nehmen, Lebermasse beifügen, würzen und Rahm druntermischen.
 Die Leberfüllung in die Muscheln verteilen. Diese in 4 Gratinplättchen
oder eine Gratinform stellen, Bouillon dazugießen. Jede Muschel mit
einer Käsescheibe belegen.
 Gratinieren: ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten
Ofens.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum