Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Rhabarbertarte mit Marzipansahne

1 Portion

Teig

  • 100 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 25 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Prise Backpulver
  • 3 EL kaltes Wasser

Belag

  • 500 g Rhabarber
  • 120 g rotes Johannisbeergelee
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Cassislikör
  • 20 g Zucker
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 3 Blatt rote Gelatine
  • 30 g Mandelmakronen

Marzipansahne

  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 2 EL Crème fraîche
  • 250 g süße Sahne

Aus den angegebenen Zutaten einen Knetteig bereiten und etwa 30 Minuten kühl stellen.

Für den Belag Rhabarber in 2 cm lange Stücke schneiden, mit Gelee, Zitronensaft, Likör und Zucker 5 bis 7 Minuten dünsten.

Gelatine nach Anweisung einweichen und unter den heißen Rhabarber rühren. Masse abkühlen lassen.

Teig ausrollen und eine ungefettete Springform (2l cm Y) damit auslegen. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Form in den vorgeheizten Backofen setzen.

E: Unten. T: 200 °C / 18 bis 20 Minuten.

Tarteboden auskühlen lassen.

Makronen fein zerreiben, die Hälfte davon auf den Tarteboden streuen.

Rhabarbermasse darüber verteilen und Tarte 90 Minuten kühl stellen.

Restliche Makronenbrösel auf dem Rand der Tarte verteilen.

Für die Sahne Marzipanrohmasse mit Crème fraîche verrühren. Sahne steif schlagen und Marzipancreme unterheben. Tarte mit Marzipansahnetupfen garnieren.

Stichworte: P1, Rhabarber, Tarte
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum