Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Rettich (Radie)

Form, Farbe und Geschmack: Spindelförmiger, bis zu 30 cm langer, weißer, roter oder schwarzer Fruchtkörper mit feinen Wurzeln und zum Teil mit Blattgrün. Das Fruchtfleisch ist weiß. Je nach Sorte, milder bis sehr scharfer Geschmack.

Das ganze Jahr zu kaufen.

Energie, Vitamine und Mineralien: 100 g / 15 Kalorien / 63 Joule.

Provitamin A und Vitamine C und B.

Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen.

Senföl.

Verwendung im Haushalt: Wenn nötig wird das Blattwerk und das Wurzelende entfernt und der Rettich unter fließendem Wasser gebürstet.

Danach wird der Rettich geraspelt oder in Scheiben geschnitten. Er kann als Rohkostsalat allein oder in Verbindung mit Blattsalaten oder Gurken angerichtet werden. Zum Würzen eignen sich zum Beispiel Salz, Zucker, Essig, Öl und frische Kräuter.

Das sollten Sie wissen: Rettich ist ein bewährtes Naturheilmittel.

Das sollten Sie probieren: Rettich-Apfel-Salat: 2 säuerliche Äpfel vierteln und entkernen, in feine Scheibchen schneiden. Großen Rettich schälen und in Scheiben hobeln. Mit 50 g Salamischeiben und einer Handvoll Spinatblättchen mischen. Für die Salatsauce 3 EL Obstessig mit etwas Senf, Salz, Pfeffer und 4 EL Maiskeimöl verquirlen und darüber träufeln. Dazu gebuttertes Schwarzbrot servieren.

Stichworte: Gemüse, Information, Radie, Rettich
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum