Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Quarktaschen

12 Stück:

Für den Teig:

  • 550 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • 50 g Zucker
  • 0.25 l Milch lauwarme
  • 50 g Butter weiche
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1/2 unbeh. Zitrone, abger. Schale
  • 200 g Butter kalte

Für die Füllung:

  • 1 Ei
  • 50 g Butter weiche
  • 80 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 unbeh. Zitrone, abger. Schale
  • 200 g Topfen (Quark, 20 % Fett)
  • 50 g Rosinen
  • Mehl Für die Arbeitsfläche:
  • Puderzucker Zum Bestäuben:

1. Für den Teig 500 g Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln, 1 Tl. Zucker und 1 - 2 El. lauwarme Milch hinzufügen. Daraus einen Vorteig rühren.

2. Etwas Mehl vom Rand darüber streuen und zugedeckt etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis das Mehl über dem Vorteig deutliche Sprünge zeigt.

3. Die weiche Butter mit dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das Ei, das Salz und die Zitronenschale unterrühren.

4. Die Buttermasse mit der restlichen Milch zum Vorteig geben. Mit dem Mehl daraus einen glatten Hefeteig rühren.

Wenn nötig, noch etwas lauwarme Milch dazugießen. Den Teig zugedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

5. Inzwischen die kalte Butter rasch mit dem restlichen Mehl verkneten und kalt stellen.

6. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick rechteckig ausrollen. Die kalte Buttermischung in die Mitte geben und den Teig von der Schmalseite her zweimal übereinanderschlagen, so dass drei Schichten entstehen.

7. Den Teig mit einem Nudelholz vorsichtig flachklopfen zu einem Rechteck ausrollen und wieder dreiteilig zusammenlegen. Danach im Kühlschrank etwa 15 Minuten ruhen lassen. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen.

Den Teig dazwischen immer etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

8. Für die Füllung das Ei trennen. Die Butter mit dem Eigelb, dem Zucker, dem Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig rühren. Den Topfen (Quark) unterrühren. Die Rosinen waschen, trockentupfen und untermischen.

9. Den Plunderteig etwa 1/2 cm dick zu einem Rechteck ausrollen und in 12 Quadrate von etwa 10 cm Kantenlänge schneiden. In die Mitte der Quadrate jeweils etwa 1 El. der Topfenfüllung geben. Die Ecken über die Füllung klappen und mit der Hälfte des Eiweiß zusammenkleben.

10. Die gefüllten Teigstücke auf ein ungefettetes Backblech legen. Dabei etwas Abstand lassen, da sie stark aufgehen. Die Golatschen etwa 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Inzwischen den Backofen auf 180° vorheizen.

11. Die Golatschen mit dem restlichen Eiweiß bestreichen und im Backofen (Mitte) in etwa 30 Minuten goldgelb backen.

12. Die Topfengolatschen mit Puderzucker bestäuben und lauwarm oder kalt servieren.

Ruhezeit 105 Minuten
Zubereitungszeit 120 Minuten
2000 kJoule
Stichworte: Etwas, Gebäck, Hefe, Kinder, Mehl, Mehlspeise, Preiswert, Topfen, Wien, Zeit
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum