Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Birnen in bittersüßer Hülle

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Birnen in bittersüßer Hülle
Kategorien: Birne, Süßspeise, Warm
     Menge: 4 Servings
 
================================Te====================================
    100    Gramm  Mehl
     50    Gramm  Kastanienmehl
      1    Prise  Salz
     25    Gramm  Butter; flüssig
      1           Ei; zimmerwarm
      2     Essl. Wasser; lauwarm
                  Maiskeimöl
 
===============================Füll===================================
      4     groß. Birnen
      2     Essl. Bitterorangenmarmelade
     50    Gramm  Butter; flüssig
                  Puderzucker
 
=================================Su===================================
      2       dl  Süßer Dessertwein
      1       dl  Orangensirup
    1/2           Zitrone; Saft
 
===============================Que====================================
 
Mehl und Salz mischen. Butter, Ei und Wasser verquirlen und beifügen.
Von Hand rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Klebt der Teig, noch etwas Mehl beifügen. Dann zu einer Kugel formen,
rundherum mit Maiskeimöl bepinseln und in Folie wickeln. Bei
Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.
 Für den Sud alle Zutaten aufkochen. Die Birnen schälen, dabei den
Stiel dranlassen. Im leise kochenden Sud zehn Minuten ziehen lassen,
dann darin auskühlen lassen.
 Zum Auswallen am besten die Nudelmaschine verwenden: die Teigportion
halbieren und einzeln durch die Nudelmaschine drehen. Zugedeckt
beiseite legen. Die Birnen herausnehmen, gut abtropfen lassen und mit
der Orangenmarmelade bestreichen. Die Teigbänder in Stücke knapp
dreimal so lang wie die Birnen schneiden. Die Birnen damit einhüllen
und mit Butter bepinseln. In der Mitte des auf 225 Grad vorgeheizten
Backofens zehn Minuten backen. mit Puderzucker bestäuben und noch
lauwarm servieren.
 Dazu passt Vanilleeis.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum