Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Putenbrust mit Wildreisfüllung

Zutaten

  • 100 g Aprikosen, getrocknet
  • 100 ml Aprikosennektar
  • 65 g Wildreis
  • 1 Brötchen; altbacken
  • 65 ml Milch
  • 1 mittl. Zwiebel
  • 1/2 Fenchelknolle
  • 50 g Butter
  • 125 g Rindergehacktes
  • 125 g Schweinegehacktes
  • 50 g Mandeln; abgezogen + gehackt
  • - oder Pecanusskerne
  • 1 Ei
  • ;Salz
  • ;Pfeffer
  • 1 Putenbrust; a 2 kg
  • 2 EL Butter
  • Butter; weich
  • 100 g Speckscheiben; dünn geschn.
  • ;heißes Wasser oder
  • Weißwein
  • ;Bratensatz mit Wasser auf
  • 500 ml - auffüllen
  • Weizenmehl; angerührt

Für die Wildreisfüllung getrocknete Aprikosen sehr fein schneiden und in Aprikosennektar mehrere Stunden einweichen. Wildreis nach der Vorschrift auf der Packung kochen. Brötchen in Milch einweichen.

Zwiebel abziehen und fein reiben. Fenchelknolle putzen, waschen und sehr fein hacken.

Butter zerlassen, die Zwiebelmasse darin andünsten, die Fenchelwürfel hinzufügen und etwa 5 Minuten darin dünsten.

Hackfleisch mit dem ausgedrückten Brötchen, dem etwas abgekühlten Reis, der Zwiebel-Fenchel-Masse, den abgetropften Aprikosestücken (Saft beiseite stellen), den Mandeln, Ei, Salz und Pfeffer gut verkneten.

Putenbrust unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. In das Fleisch eine tiefe Tasche einschneiden, das Innere mit zerlassener Butter einstreichen, mit Salz und Pfeffer würzen, die Füllung hineingeben und die Putenbrust mit Küchengarn zunähen.

Butter in einem Bratentopf zerlassen, eventuell übriggebliebene Füllmasse hineingeben, die Putenbrust mit weicher Butter bestreichen und dicht mit Speckscheiben belegen.

Den Bratentopf in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen setzen und die Putenbrust etwa 1 1/2 Stunden braten lassen. Gelegentlich heißes Wasser oder Weißwein über das Fleisch gießen. Den garen Braten warm stellen.

Für die Sauce den Bratensatz mit Wasser auffüllen, den Aprikosensaft hinzufügen, die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, eventuell mit angerührtem Weizenmehl binden und separat zu dem Fleisch reichen.

Beilage: Kräuterkartoffeln, gemischter Salat Getränk: Franken-Weißwein, z.B. Müller-Thurgau

Stichworte: Aprikose, Geflügel, Hackfleisch, P8, Pute, Reis
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum