Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Provenzalischer Fischeintopf

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Provenzalischer Fischeintopf
Kategorien: Eintopf, Fisch, Suppe
     Menge: 4 Servings
 
    800    Gramm  Festfleischige Fischfilets
                  z.B. Kabeljau, Seeteufel,  
                  -- Haifisch
      1           Zitrone; Saft
                  Salz
                  Schwarzer Pfeffer
    500    Gramm  Festkochende Kartoffeln
      3     groß. Zwiebeln
      2     groß. Knoblauchzehen
    1/2     Bund  Thymian
      3           Salbeiblätter
      4     Essl. Olivenöl
  1 800    Gramm  Dose gehackte Tomaten
      2       dl  Fischfond
      1     Bund  Petersilie
 
=================================RE===================================
                  Annemarie Wildeisen  in 
                  -- Meyers Modeblatt 09/00
                  Erfasst von Rene Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
Die Fischfilets in etwa 2 cm große Würfel schneiden; dabei allfällige
Gräte, Mittelknochen usw. entfernen. Mit Zitronensaft beträufeln und
mit Salz sowie Pfeffer würzen. Die Fischwürfel etwa 15 Minuten
marinieren lassen.
 Inzwischen die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Die Zwiebeln
und den Knoblauch schälen und grob hacken.
Thymianblättchen von den Zweigen zupfen, die Salbei fein hacken.
 Das Olivenöl in einem Bräter oder einer großen Pfanne erhitzen.
Zwiebeln und Knoblauch darin goldgelb dünsten. Die Tomaten und den
Fischfond dazugießen und aufkochen. Die Kartoffeln und die Kräuter
beigeben, alles salzen und pfeffern und zugedeckt etwa 20 Minuten
kochen lassen; die Kartoffeln sollen knapp weich sein.
 Nun die Fischwürfel samt Marinade beifügen und zugedeckt vor dem
Siedepunkt während 10-12 Minuten gar ziehen lassen.
 Die Petersilie grob hacken. Am Schluss über das Fischragout streuen
und dieses mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum