Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Preiselbeeren

4 Personen

Preiselbeeren wachsen an einem bis zu 30 cm hohen immergrünen Strauch mit ledrigen Blättchen. Sie gedeihen in subarktischen und alpinen Regionen, auf Heideboden, Hochmooren, in lichten Wäldern. Preiselbeeren sind besonders in Skandinavien und auf dem Balkan weit verbreitet. Der größte Teil der Beeren wächst wild, muss also von Hand gepflückt werden, daher der hohe Preis.

Die Blüten der Preiselbeerstauden sind weiß, klein, glöckchenartig. Die Beeren sind je nach Lage von August bis Oktober reif. Die Früchte erreichen einen Durchmesser bis ca. f cm, sind kugelig bis oval, bei Vollreife glänzend hellrot bis scharlachrot. (Nicht zu verwechseln mit der mehligen Sandbeere.) Die Beeren haben wenig Saft, sind herb, säuerlich, aromatisch und nur die ganz reifen sind roh angenehm zu essen. Frische Preiselbeeren sind im Kühlschrank einige Wochen lagerbar; sie lassen sich tiefkühlen.

Verwendung: Preiselbeeren passen ausgezeichnet zu Wild, Geflügel, Sauerbraten, Siedefleisch, geben mit Äpfeln oder Birnen eine geschmacklich abgerundete Beilage.

Aus Preiselbeeren lässt sich beispielsweise folgendes herstellen: Konfitüre, Gelee, Kompott, Sauce, Relish, Likör, Chutney, Limonade, Sorbet.

Stichworte: Information, P4, Preiselbeere, September
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum